Zuwachs in der Poker Hall of Fame

Die Poker Hall of Fame ist in der Pokerszene eine bekannte Liste, auf der die Berühmtheiten im Bereich Poker und die Stars der Szene zu finden sind. Vergleichbar ist die Liste mit der Hall of Fame im Bereich der Stars und Sternchen.

In der Poker Hall of Fame wurden nun zwei neue Namen aufgenommen und die beiden Personen können sich freuen, dass ihnen diese Ehre zu Teil wird. Bei den beiden handelt es sich um Barry Greenstein und Linda Johnson. Für Linda Johnson ist die Aufnahme in die Poker Hall of Fame eine besondere Ehre, da sie erste die zweite pokerspielende Frau ist, die es in die Top-Liste der Pokerberühmtheiten geschafft hat.

Die Poker Hall of Fame bekommt in jedem Jahr Zuwachs. So werden zu einem bestimmten Zeitpunkt des Jahres immer verschiedene Pokerspieler nominiert, die etwas Besonderes vollbracht haben, einen gewissen Berühmtheitsgrad im Poker erreicht oder sich auf eine andere Art und Weise ausgezeichnet haben. Aus den Nominierten werden dann diejenigen ausgewählt, die es in dem Jahr auf die beliebte Liste schaffen, so wie es in diesem Jahr Greenstein und Johnson geschafft haben.

Linda Johnson ist nun eine von zwei Frauen insgesamt, die es in die Poker Hall of Fame geschafft haben. Die andere Frau, die auf der Liste steht ist Barbara Enright. Nicht umsonst trägt Johnson in der Szene den Titel " First Lady of Poker" . Die Anfänge ihrer Pokerkarriere zeichneten sich bereits im Jahr 1970 ab.

Doch richtige Berühmtheit erlangte die Pokerdame 1993, als sie das CardPlayer Magazine aufkaufte. In der Szene gilt sie als Botschafterin des Pokers. Zudem ist sie in verschiedenen Organisationen tätig und gründete zusammen mit anderen die World Poker Industry Konferenz und die Tournament Directors Association. Auch bei der World Poker Tour schmückt sie den nicht unwichtigen Posten als Beraterin.

Nach der Bestätigung, dass sie zusammen mit Greenstein in die Poker Hall of Fame kommt, gab die Pokerspielerin an, dass sie sich geehrt fühle. Sie sei schon lange in der Branche und trotzdem schien es ihr immer schwer, dass man als Teil des Ganzen wahrgenommen wird. Eine Auszeichnung wie diese hatte sie nicht erwartet und dies ehre sie besonders. Auch Barry Greenstein zeigte Freude über die Auszeichnung. Besonders die Tatsache, dass er zusammen mit seiner langjährigen Freundin Johnson in die Hall of Fame einziehen konnte, ehrte ihn zusätzlich, so sagte er in einem Interview.

Für die Pokerszene war die Auszeichnung von Greenstein bereits im Vorhinein zu erwarten. Von Pokerfans wird er auch als "Robin Hood of Poker" bezeichnet. Diesen Namen hat er inne, da er dafür bekannt ist, Teile seiner Gewinne für wohltätige Zwecke zu spenden.

Fast die Hälfte seiner Einkünfte, die sich seit 1991 auf etwa 7,5 Millionen Dollar belaufen, spendete der Pokerstar für Stiftungen für Kinder in Not. Vor seiner Karriere in der Pokerbranche war er Programmierer, bis er dieser Branche dann 1991 komplett den Rücken kehrte und sich auf Poker spezialisierte.

geschrieben am 24.11.2011 von Tanja Eberhardt


2018-09       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       2018-4       
2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       
2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10