WSOP naht und wir warten auf die ersten Pro Bets

Mit der World Series of Poker freuen sich die Pokerspieler der Welt nicht nur auf heiße Aktion an den Spieltischen, sondern jedes jahr gibt es auch das Who is Who der Pokerszene zu bestaunen.

Damit verbunden allerhand Klatsch und Tratsch, einige verbale Aussetzer und besonders spannend: verrückte Pro Bets. So werden in übernächtigter Stimmung am Spieltisch oder etwas angetrunken im Casino-Restaurant gerne Wetten abgeschlossen, die eigentlich so rein gar nichts mit Pokern zu tun haben, aber aufgrund der prominenten parteien dennoch irgendwie interessant sind.

Was gab es da nicht schon alles? Da wurden plappernde Konkurrentinnen mit dem Einsatz von Bargeld zum schweigen gebracht, Wetten auf ein ungesundes Maß an Gewichtsverlust wurden eingegangen oder es wurde gleich mal die längste Pokersession der Welt gezockt. Zweifellos wird uns auch in der kommenden Ausgabe der WSOP so etwas erwarten.

Bis dahin kann man sogar schon seine persönlichen Wetten abgeben, denn über das Internet darf man bereits jetzt auf alles Mögliche im WSOP 2011-Kontext wetten.

Das unspektakulärste dabei sind noch die Gewinnchancen einzelner Spieler. So kann man beispielsweise Geld darauf platzieren, ob Doyle Brunson endlich sein elftes Bracelet gewinnen wird. Wäre auch höchste Zeit, dass jemand mal mit Phil Hellmuth gleichzieht. Auch kann man darauf Wetten, ob ein Spieler mehrere Bracelets gewinnen wird.

Erstaunlicherweise sind aber gerade jene Wetten beliebt, die im Geschlechterkampf verortet sind. So kann man darauf wetten, dass der Spieler des Jahres 2011 bei der WSOP eine Frau wird. Die Chancen dafür stehen derzeit bei 1 zu 26 - was schon ein deutliches Statement ist. Immerhin 1 zu 4,25 steht die Wette, dass ein Mann beim Ladies Event cashen wird. Das ist ja immer ein heißes Thema, da sich dort - zum ärger der Konkurrentinnen - immer wieder auch Männer zum Start anmelden. Vielleicht ist hier aber die noch interessantere Frage, ob sich Shaun Deeb dafür wieder als Frau verkleiden wird, wie er es letztes Jahr getan hat.

geschrieben am 27.05.2011 von Tanja Eberhardt


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10