WSOP 2011 vielleicht schon im Planet Hollywood

Da ist das Main Event der WSOP 2010 mit den November Nine noch nicht entschieden, da werden schon die ersten Spekulationen über die WSOP 2011 laut. Hintergrund dafür ist das Gerücht, dass das Rio in las Vegas verkauft werden soll. Das an dieser inoffiziellen News doch etwas dran sein könnte, lassen zwei Quellen vermuten, die unabhängig voneinander darüber geplaudert haben. Michael Hamai und Dan Michalski sind beides Experten für die internen Vorgänge in der Glücksspielmetropole und äußerten sich beide unabhängig voneinander zu diesem Gerücht.

So soll der verkauf des Rios laut Hamai sogar schon beschlossene Sache sein, auch wenn scheinbar der Name des Käufers recht umstritten ist. In Betracht kommen Boyd Gaming und Venture Capital, je nachdem welche Quelle man befragt.

Was natürlich direkt im Zusammenhang mit dem Gerücht um den verkauf des Rios steht, ist die Frage nach der Entwicklung der WSOP. Obwohl schon lange ab und an Stimmen laut werden, die den Verkauf des Rios prophezeiten, gab es bisher nie eine Stellungnahme von Harrahs Entertainment - seines Zeichens Veranstalter der World Series of Poker.

Auch darum spinnen sich eine Menge Gerüchte. So veranlassten die verschiedenen Ankäufe am Strip von las Vegas von Harrahs Entertainment manche zu der Vermutung, man versuche dort ein eigenes Casino für die WSOP zu schaffen. Allerdings verstummten diese Gerüchte mit dem hereinbrechen der Wirtschaftskrise, die auch in las Vegas viele große Pläne von den Verhandlungstischen fegte.

Mit dem Februar gab es dann eine neue Meldung, die für viele Beobachter ein deutliches Zeichen setzte. Harrahs Entertainment kaufte das Planet Hollywood, dass schon lange mit finanziellen Problemen zu kämpfen hatte. Nun steht tatsächlich recht offensichtlich im Raum, dass die nächste WSOP genau dort ausgetragen wird. Schaden würde es dem Planet Hollywood sicher nicht, dass erheblich von dem Prestige dieser Veranstaltung profitieren würde.

Die November Nine sollte aber nach wie vor noch im Rios stattfinden. Bis dahin werden aber sicher noch einige Ohren in las Vegas nach den Plänen von Harrahs Entertainment lauschen.

geschrieben am 16.08.2010 von Fabian Fehrmann


2018-07       2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       
2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       
2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       
2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       
2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       
2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       
2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       
2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       
2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       
2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       
2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       
2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       
2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       
2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       
2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       
2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       
2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       
2010-1       2009-12       2009-11       2009-10