Weitere Änderungen bei PokerStars

Neuigkeiten bringen nicht immer Freude mit sich, vor allem nicht, wenn es um Gebühren beim Online Poker geht. Im Fall von PokerStars werden die Spieler des Poker-Rooms es sicherlich ähnlich sehen, denn nachdem es bereits Änderungen in Bezug auf den VIP Club gab, die die Community nicht gerade freudig aufgenommen hat, wird nun die Rake in dem Pokerraum erhöht.

Eine ähnliche Veränderung gab es bereits im letzten Jahr bei dem größten Online-Poker-Anbieter, allerdings ruderte PokerStars hier wieder zurück, weil die Community sich vehement gegen diese Änderungen wehrte.

Seit Ende März müssen die Spieler bei PokerStars nun tiefer in die Tasche greifen. Die Rake wurde bei ausgewählten Spielen erhöht, zu denen folgende gehören:

- Spin-and-Gos
- Hyper Turniere
- Cash Games

Auch für Rebuys und Add-ons wird zukünftig eine Rake fällig. Die Erhöhungen liegen im Durchschnitt bei 1-4 Prozent, die Spieler werden hier natürlich wenig erfreut sein. Die Hausgebühren wurden bereits in bestimmten Märkten eingeführt, wie beispielsweise in Groß Britannien. PokerStars wird trotz Erhöhung der Rake weiterhin einer der lukrativsten Anbieter bleiben, doch ob die Spieler dies nach diesen Erhöhungen der Hausgebühr wirklich noch zu schätzen wissen?

Experten gehen davon aus, dass die diesmalige Veränderung langfristig Bestand haben wird. Nachdem bei der letzten Erhöhung die Spieler enorm protestierten, ruderte der Anbieter zurück. Es sei nun jedoch nicht davon auszugehen, dass das gleiche Szenario noch einmal funktionieren werde, so die Experten. Die Spieler werden sich an die erhöhte Hausgebühr gewöhnen müssen und dürfen hierbei wohl nicht vergessen, dass es in erster Linie um das Vergnügen beim Online Poker gehen soll, für welches man von nun an auch bei PokerStars eben einfach ein wenig mehr bezahlen muss.


geschrieben am 25.04.2016 von Tanja Eberhardt


2017-05       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10