Viktor Blom sichert sich Main Event der SCOOP 2013

Die Spring Championship of Online Poker (SCOOP) 2013 wird definitiv in die Geschichte eingehen als die Turnierserie mit den meisten Siegen von bekannten Pokergrößen. Denn Daniel Negreanu, George Danzer, Ben Tollerene, Benny Spindler oder Florian Langmann konnten schon vor dem abschließenden Main Event der SCOOP 2013 ein Turnier gewinnen.

Spätestens mit dem Hauptturnier allerdings wurde dies noch getoppt. Denn kein Geringerer als Viktor Blom konnte sich den Sieg beim Main Event der SCOOP 2013 sichern. Der schwedische Team Full Tilt Pro konnte damit sein Buy-In von 10.300 US-Dollar in ein Preisgeld von $1.096.200 umwandeln. Ebenso setzte "Isildur1" auch seinen unglaublichen Lauf in 2013 fort. Für Blom war es bereits der dritte Erfolg in seiner Karriere bei der SCOOP, das Main Event shippte er aber nun zum ersten Mal.

Insgesamt versuchten 580 Pokerspieler, das Bracelet für das Main Event der SCOOP 2013 plus natürlich das lukrative Preisgeld zu gewinnen. Doch die anderen 579 Spieler mussten sich hinter Blom anstellen. Der Blick auf den Finaltisch zeigt auf, dass auch einige andere Pokergrößen den Titel hätten gewinnen können. Allen voran muss hierbei Noah Boeken genannt werden.

Der Niederländer erreichte immerhin das Heads-Up, in dem er sich aber dem Schweden Blom geschlagen geben musste. Immerhin kassierte Boeken $803.300. Zudem kassierten drei weitere bekannte Pokerspieler ordentliche Summen: Ravi Raghavan (6./$246.500), Sergio Aido (5./$313.200) und Mike Telker (4./$446.600). Insgesamt wurden beim Main Event der SCOOP 2013 die besten 72 der 580 Teilnehmer mit einem Preisgeld bestückt, wobei $5,8 Millionen zur Auszahlung gekommen sind.


geschrieben am 19.06.2013 von Fabian Fehrmann


2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10