Verärgerte Wortmeldungen nach Full Tilt Anhörung

In der vergangenen Woche kam es zu der Anhörung von Full Tilt vor der Alderney Gambling Control Commission, von der sich die betroffenen Spieler neue Informationen über den Verbleib ihrer Gelder erhofft hatten.

Allerdings wurde diese Hoffnung deutlich enttäuscht, denn statt neue Informationen zu bekommen, gab es nur einen weiteren Aufschub. Darüber hinaus wurde direkt zu Beginn der Anhörung von den Full Tilt Anwälten der Antrag gestellt, die öffentlichkeit von der Anhörung auszuschließen. Die Alderney Gambling Control Commission gab diesem Antrag statt und die Spieler reagierten verärgert.

Einer von ihnen war Harry Demetriou, der im Saal zugegen war und beim verlassen rief: "Was ist mit den Interessen der Spieler?! Wieso beschützt ihr dieses korrupte Unternehmen?!" Der ärger ist nachvollziehbar, warten doch zahllose Spieler in den Staaten auf ihre Gelder. Die zahlreichen Fragen die sich diese Spieler verärgert stellen, schnitt Harry Demetriou nach der besagten Anhörung in einem offenen Brief an die Alderney Gambling Control Commission an.

Auf Hendon Mob veröffentlicht kann man dort lesen, dass er das Problem aufwirft, dass Full Tilt zwar nicht das Geld hat, um den Spielern ihre Gelder auszuzahlen und über die vergangenen vier Wochen komplett auf Einnahmen verzichten musste, aber dennoch Anwälte für die Anhörung finanzieren kann. "Wird nicht genau das mit Sicherheit eine noch größere Lücke bei den Geldern, die eigentlich für die Spieler bestimmt sind, produzieren?" fragte Harry Demetriou also. Daher würde die Alderney Gambling Control Commission aktiv den "Diebstahl von Spielergeldern" durch Full Tilt unterstützen.

Die Antwort von der Alderney Gambling Control Commission war dabei kaum dazu da, diese wütenden Wogen zu glätten. Denn diese reagierte nur mit einer Copy-Paste-Mail in der zu lesen war, dass man in der aktuellen Situation nicht befugt sei, Kommentare abzugeben und er den Stand des Verfahrens auf der Website verfolgen könne. Eine enttäuschende Reaktion für viele Spieler, die sicher den ärger nur noch weiter schüren dürfte.

geschrieben am 01.08.2011 von Tanja Eberhardt


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10