Professionelles TV-Poker-Studio in Berlin

So manche Pokersessions die in kleinen Runden mit Freunden oder auch am Stammtisch ausgetragen werden, stehen den großen Turnieren der Szene in kaum etwas nach. Die Preisgelder fallen dabei zwar deutlich geringer aus und sind sicherlich auch manchmal nicht vorhanden, aber dennoch sind die Partien nicht weniger spannend und nervenaufreibend.

Um jenen Amateuren und Freizeit-Profis der Pokerszene nun auch die Möglichkeit zu geben, ihre Turnieren im professionellen Ambiente eines TV-Poker-Studios auszutragen, hat in Berlin nun das Hauptstadtstudio von Pokertronic eröffnet.

Pokertronic wirbt für sein Studio in der Nalepastrasse mit der Aussage, man hätte ein weltweit einmaliges System entwickelt, mit dem man die "Action am Pokertisch für Amateure und Profis professionell" dokumentieren könne. Und preislich soll das ganze dann auch noch erschwinglich sein. Um diese Angaben auf die Probe zu stellen und auch gleich noch die Eröffnung des Hauptstadtstudios zu feiern, wurde am vergangenen Wochenende - dem 30. und 31. Oktober - zu einer Art "Tag der offenen Tür" geladen.

Da konnte man von einem Buffet naschen und dabei bei der Austragung und professionellen Aufzeichnung eines Turniers zugeschaut werden. Wer wollte durfte auch selbst mal an den Spieltisch Platz nehmen und konnte im Nachhinein auch eine DVD mit seinen gespielten Händen mit nachhause nehmen.

In Zukunft soll das Pokertronic Hauptstadtstudio den Rahmen für Turniere mit bis zu 500 Spielern geben und die gespielten Hände mit allem drum und dran dokumentieren. Auch soll das Ambiente genutzt werden, um Dokumentationen über das Pokerspiel zu oder sogar eine Serie zu dieser Thematik zu produzieren. Hinzu sollen noch Angebote für Coaching und ganze Seminare kommen, welche die Strategien von interessierten Spielern verbessern sollen. Für das erste Coaching gibt es sogar schon einen Termin; das soll nämlich am 6. und 7. November stattfinden.

Es wird sich zeigen, wie die Pokerszene dieses neue Angebot in der Hauptstadt annehmen wird und wie viele Hobby-Spieler nun wirklich Interesse daran haben, die Atmosphäre ihres Stammtischs gegen ein professionelles Ambiente einzutauschen.

geschrieben am 03.11.2010 von Fabian Fehrmann


2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       
2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       
2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10