Schweizerische Volkspartei will kleine Pokerturniere legalisieren

In der Schweiz könnten demnächst wieder kleiner Pokerturniere erlaubt sein. Das ist zumindest möglich, wenn es nach dem Nationalrat der schweizerischen Volkspartei. Diesen vertritt nämlich Lukas Reimann und er ist der Meinung, dass Liver-Turniere im Poker unter 100 schweizerische Franken legal sein sollte.

100 Franken entsprechen etwa 80 Euro, was dem Buy In zahlreicher kleiner Events entsprechen würde. Auf diese Forderung hat Reimann bereits einen Antrag eingereicht, was vielen schweizerischen Pokerfreunden gefallen dürfte.

In der Schweiz gelten nämlich nach wie vor recht strenge Regeln, was Pokerevents angeht. Dies geht zurück auf eine Initiative der Schweizer Kasinos, die in privaten Pokerrunden eine Konkurrenz sahen. Daher ging man vor das Bundesgericht für Justiz mit dem Anliegen, das Pokern mit Geldeinsatz außerhalb der lizenzierten Casinos zu verbieten; mit Erfolg. Per Gerichtsbeschluss ist es den schweizerischen Pokerfans untersagt, außerhalb von um Geld zu zocken.

Bei dem besagten Bundesgericht für Justiz liegt nun auch der Antraf von Lukas Reimann. Da die schweizerischen Casinos und auch einige Politiker nochimmer gegen ? auch kleine ? Live Pokerturnier ohne staatliche Lizenz vorgehen, wird auch Reimanns Antrag auf Widerstand stoßen. Beim Bundesgericht für Justiz scheint die Stimmung gegenüber den Pokerfans allerdings ganz gut zu sein und so hat der Antrag recht gute Chancen auf Erfolg.

Was aber trotz allem Optimismus auch erwähnt werden muss, ist die Tatsache, dass die Mühlen der Justiz auch in der Schweiz nur langsam mahlen. Denn auch wenn der Antrag von Reimann durchgewunken werden sollte, würde dies eine Neuregelung aller Live-Poker-Turnier innerhalb der Schweiz bedeutet. Damit einher gehen natürlich viele Details, die bezüglich der Umsetzung geklärt werden müssten und das dürfte dauern.

Unsere schweizerischen Nachbarn sind also auf dem besten Weg, was viele Pokerfans freuen dürfte. Bis sie die Früchte dessen aber genießen können, wird noch etwas Zeit ins Land gehen.

geschrieben am 29.09.2011 von Jessica Neumann


2018-12       2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       
2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       
2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       
2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       
2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       
2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       
2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       
2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       
2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       
2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       
2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       
2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       
2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       
2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       
2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       
2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       
2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       
2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       
2009-12       2009-11       2009-10