Religion für Spieler wichtiger als "WSOP"-Preisgeld

Am 5. Tag der Hauptveranstaltung der Poker-WM war Herr Nash nicht mehr da und sein Jetonstapel von mehr als 500.000 wurde ausgeblindet.

Sein Vetter rief "Card Player" an und sagte, dass Nash wegen des Sabbats nicht antreten kann. Schlussendlich machte er den 171. Platz und nahm rund 45.000 Dollar mit nach Hause. In diesem Fall versetzt der Glaube Berge.

Dies war hier sein Jetonstapel, der unter den Spielern am Tisch verteilt wurde, da er an diesem Tag nicht bei seinen Jetons war. Sein Vetter sagte, dass er wegen der Glaubensrichtung seiner Gattin nicht anwesend ist. Nash ist mit ihr noch nach 8 Uhr im Zimmer. Die beiden standen vor Kurzem vor dem Traualtar und so kommt es erstmals zu diesem Ereignis.

Der Vetter sagte, dass das die erste Zahlung im Pokerbereich für Nash ist, die hoch ausfällt. Die Mitarbeiter der "WSOP" bejahten dieses Vorkommnis und ließen verlauten, dass Herr Nash ihnen nach dem vierten Tag mitteilte, dass er sein Zimmer im Hotel "Bellagio" nicht verlassen wird. "Card Player" konnte mit ihm im Zimmer auch keinen Kontakt aufnehmen.

Bei rund 6.600 Teilnehmern gehörte er zu den besten 282 nach dem vierten Tag. Er vergibt nun die Möglichkeit, um das Preisgeld in Höhe von rund 8,5 Millionen Dollar weiterzupokern. Der Turnierdirektor der "WSOP" sagte, dass es häufiger vorkommt, dass manche Spieler bei den Wettkämpfen an weiteren Tagen nicht mehr kommen; dies passiert aus den unterschiedlichsten Beweggründen.

Der obengenannte Spieler hatte nach 6 Uhr Las-Vegas-Zeit sein erspieltes Geld immer noch nicht mitgenommen.

geschrieben am 23.07.2012 von Jessica Neumann


2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10