Ray Bitar: Einstiger Full Tilt Chef zu krank für Verhandlung?

Rund um die Verhandlungen in Sachen des Black Fridays und die Vorgänge bei Full Tilt Poker gibt es nun eine neue Wendung, die durchaus überraschend ist. Dabei geht es um Ray Bitar, einen der einstigen Frontmänner von Full Tilt.

Dieser muss sich ja auch bekanntermaßen wegen des Verdachts auf Betrug, Geldwäsche und illegalem Glücksspiel verantworten. Allerdings könnte eine Verhandlung gegen Ray Bitar sogar platzen. Denn laut dem Rechtsbeistand des einstigen Full Tilt Chefs hat Bitar ein medizinisches Leiden, dass den Fall verzögert, im schlimmsten Fall sogar platzen lässt.

Berichten aus den USA zufolge erklärte dies nun der Anwalt von Ray Bitar vor Gericht. Demnach erklärte der Rechtsbeistand, dass sein Mandant an einem Beschwerden leide. Dieses beeinträchtigt demnach die Verhandlung erheblich. Die Details wurden allerdings nicht bekannt. Denn bevor die Einzelheiten zum Gesundheitszustand von Bitar erläutert wurden, wurde die öffentlichkeit von der weiteren Verhandlung ausgeschlossen.

Die Informationen wurden sogar versiegelt, damit die Privatsphäre des ehemaligen Full Tilt Chefs geschützt wird. Nachdem die öffentlichkeit den Saal wieder betreten durfte, wurde bekannt gegeben, dass der medizinische Zustand des Angeklagten es dringend notwendig mache, dass er versucht, die Verhandlungen zu einem Abschluss zu bringen. Um eine Einigung zwischen den beiden Parteien erreichen zu können, wurde trotzdem die Verlängerung von einem Monat eingeräumt.

Dass überhaupt ein Deal letztendlich ausgehandelt wird, schien einigen Beobachtern noch vor Prozessbeginn nicht möglich zu sein. Denn scheinbar könnte auch Ray Bitar wie schon zuvor Rafe Furst, Howard Lederer und auch Chris Ferguson ohne Haftstrafe davon kommen. Dabei waren sich einiger selbsternannte Experten bereits sicher, dass Ray Bitar hinter Gittern muss als Hauptschuldiger.

geschrieben am 15.03.2013 von Jessica Neumann


2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10