Pokermarkt in Amerika sorgt für Aufruhr

Das Online Glücksspiel an sich und insbesondere das Thema Online Poker sind schon seit längerer Zeit im Gespräch. In den USA geht es seit geraumer Zeit darum, ob Online Poker in den Staaten legalisiert und reguliert werden sollte. Diese Idee sorgt in den Medien für Aufregung und nun hat sich sogar der Geschäftsführer von Caesars für die Legalisierung ausgesprochen.

Der Online Poker Markt hat in der letzten Zeit für viel Aufregung in den USA gesorgt. Die Regierung ist gegen verschiedene Online Poker Anbieter vorgegangen, so zum Beispiel gegen Full Tilt Poker, PokerStars und Absolute Poker. Experten sehen jedoch gerade in diesen Vorgängen eine Chance auf die Legalisierung des Online Poker Marktes, so auch der Geschäftsführer des Unternehmens Caesars.

Amerika ist in vielerlei Hinsicht schon immer Vorreiter und Vorbild gewesen. Durch die Illegalität des Online Pokers in Amerika steht das Land allerdings in dieser Hinsicht hinter ein, was für viele Experten allein schon nicht nachvollziehbar ist. Mit der Legalisierung und Regulierung könnte Amerika sich wieder eine einnehmende Rolle auf dem Glücksspiel- bzw. Pokermarkt verschaffen.

Für Aufsehen hat in den USA erst kürzlich die Stilllegung bekannter Pokerseiten gesorgt. Zudem wurden einzelne Personen angeklagt, da Poker in den Staaten illegal ist und die Betreiber dieser Webseiten sich mit dem Betrieb über das Verbot hinweggesetzt haben. Die Pokerspieler in Amerika leiden darunter, obschon es andere Pokerräume außerhalb von Amerika gibt, die die amerikanischen Pokerfans zum Spielen zulassen.

Gerade aus diesem Grund wäre eine Legalisierung und Regulierung in Amerika für alle von Vorteil, so die Experten. Würde der Markt des Online Pokers in Amerika reguliert werden, müssten amerikanische Pokerfans nicht mehr auf ausländischen Seiten Spielen und die Steuereinnahmen würden dem eigenen Land zu Gute kommen. In jedem Fall wäre eine Legalisierung für das Land Amerika und für die Amerikaner nur von Vorteil, daher wird eine Entwicklung in diese Richtung gewünscht.


geschrieben am 23.05.2011 von Jessica Neumann


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10