Poker Image in Gefahr?

Es ist uns ja allen bekannt, das Poker in den letzten Jahren einen rasanten Aufschwung erlebt hat und sich auch das Image deutlich verbessert hat.

Es ist kein Spiel mehr, das Zwielichtige Gestalten in Hinterzimmern spielen, sondern ein weltweit ausgeübtes Geschicklichkeitsspiel mit hohem Niveau. Für dieses aufgebesserte Image sorgten interessierte Medien, geschickte Veranstalter und allgemeine Beliebtheit.

Nun sind aber viele der Punkte nach und nach wieder in Verruf gekommen. So lässt mehr und mehr das mediale Internesse an Poker nach und Fernsehsender setzen ihre Pokerformate ab. Veranstalter, die einst Poker-Turniere mit Charity-Hintergrund auf die Beine stellen lassen nun lieber die Finger von diesem Spiel und die allgemeine Beliebtheit leidet unter dem verlorenen Vertrauen an die Online Poker Welt.

Erst kürzlich wurde wieder ein Fall entlarvt, wie in einem bekannten Pokernetzwerk Collusion betrieben wurde und so ahnungslose Spieler um ihr Geld gebracht wurden. Und das dieser Umstand ans Tageslicht kam, ist nicht dem entsprechenden Netzwerk zu verdanken, sondern Nutzer aus den einschlägigen Poker-Foren haben Fall aufgedeckt. Wie kann man also in Anbetracht dieser Fälle und mit Blick auf dem, was nach dem Black Friday of Poker mit angesehenen Anbietern passiert ist, noch an das saubere Geschäft beim Online Poker glauben?

Als Beobachter der Pokerszene muss man sich wohl langsam wirklich Gedanken machen, wo es mit dem Image der Pokerszene hingeht. Offenbar ist das strategische Kartenspiel nochimmer teilweise in der Sphäre der Zwielichtigkeit verblieben. Gro?e Summen an Geld die scheinbar einfach zu bekommen sind locken numal auch fragwürdige Gestalten an. Was also tun?

Umdenken ist wohl angebracht; bei Nutzern und bei Anbietern. Die aufmerksamen User in den Foren führen vor, wie man sich mit einem reflektierten Gebrauch von Online Poker Portalen selbst schützen kann. Im Gegenzug müssen aber auch Anbieter auf die veränderte Situation reagieren. Bessere Sicherheitssysteme und effektivere überwachungen müssen her. Schlie?lich will der leidenschaftliche Pokerspieler auch noch morgen unbesorgt im Internet zocken können.

geschrieben am 26.10.2011 von Tanja Eberhardt


2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       
2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       
2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10