In Deutschland wird gepokert, was das Zeug hält

Die Bundesrepublik sorgte in Bezug auf das Glücksspiel immer wieder für Furore, genauer gesagt in Bezug auf den kommenden Glücksspielvertrag, der 2012 gültig werden soll.

Sei dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg, der den Vertrag in Deutschland für nichtig befunden hat, ist die rechtliche Seite des Glücksspiels bis zum neuen Vertrag noch nicht festgelegt.

Viele Pokerbegeisterte in der Bundesrepublik gehen ihrer Leidenschaft nach, sei es im Netz oder bei Betreibern im Ausland. Dabei war das virtuelle Pokern hier bislang streng verboten.

Die Universität Hamburg hat eine Studie durchgeführt, bei der herauskam, dass sich die Bundesrepublik zum einem großen Markt für Online Poker mausert, direkt hinter den Vereinigten Staaten.

Die Initiatoren der Studie trugen ein halbes Jahr lang, mit der Unterstützung des Marktunternehmens Pokerscout, Material von rund 5 Millionen Pokerbegeisterten, sprich 65 Prozent aller Pokerspieler auf der Welt zusammen. Hier war auch wichtig, wo diese herkamen und wie sie spielten.

Hier kam man zu dem Resultat, dass in der Bundesrepublik etwa 600.000 Spieler jährlich rund 380 Millionen Euro bei Pokerbetreibern aus dem Ausland dalassen. Rund 4 Millionen Personen auf der ganzen Welt verprassen in etwa 4 Milliarden Dollar. Hier tummeln sich neben Profipokerspieler auch Opfer der Spielsucht.

Aufgrund seiner Beliebtheit wird das virtuelle Pokerspiel verdächtigt, ein hohes Suchtrisiko mitzubringen. Man wird sehen, ob diese Studie Einfluss auf die Volksvertreter Deutschlands hat und ob diese dann Vorgaben in Bezug auf das Online Poker in den kommenden Glücksspielvertrag integrieren werden.

geschrieben am 11.05.2011 von Jessica Neumann


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10