Poker auf dem Vormarsch

Das Pokerspiel sorgt nicht nur in der Glücksspielbranche sondern überall auf der Welt bei den unterschiedlichsten Leuten für ein begeisterndes Gesprächsthema.

Das Spiel an sich hat sich im Laufe der letzten Jahre als eines der beliebtesten Kartenspiele im Glücksspielbereich etabliert. Während es früher als reines Glücksspiel galt, gibt es heutzutage die Meinung, dass zum Poker nicht nur Glück sondern darüber hinaus in jedem Fall auch Können gehöre. In den Spielcasinos, im Internet und sogar am heimischen Wohnzimmertisch unter Freunden sorgt das Pokerspiel für rege Begeisterung.

Die Begeisterung für Poker ist in sehr vielen Ländern gleich stark und gleichmäßig angewachsen, egal in welcher gesellschaftlichen Schicht. Durch Fernsehübertragungen und andere Events, wurde das Pokerspiel weltweit zunehmend bekannter und immer mehr Menschen ließen sich dadurch begeistern. Nicht nur in der öffentlichkeit und in Spielcasinos ist Poker immer beliebter geworden, denn auch gleichzeitig mit dem Boom des Online Glücksspiels ist das Online Poker immer bekannter geworden und hat an Beliebtheit gewonnen.

Das Spiel als solches ist ganz einfach zu verstehen. Jeder Spieler hat fünf Karten, mit denen er eine bestimmte Kombination sammeln muss, um damit gewinnen zu können. ähnlich wie bei anderen Kartenspielen haben die Kombinationen einen bestimmten Wert. Das schwächste Blatt ist eine hohe Karte, ohne Bezug zu den anderen Karten auf der Hand. Im Anschluss folgen ein Paar, zwei Paare und ein Drilling.

Das darauffolgende Blatt ist die Straße, welche aus fünf Karten in einer Reihenfolge besteht. Danach folgen der Flush, welcher sich aus fünf Karten einer Farbe zusammensetzt und das Full House, welches aus einem Drilling und einem Paar besteht. In der weiteren Reihenfolge kommt als nächstes der Vierling, dann der Straight Flush, welcher aus einer Straße in einer Farbe besteht und als letztes und damit bestes Blatt gibt es den Royal Flush, der auch eine Straße darstellt in einer Farbe und mit dem Ass als höchste Karte.

Beim Poker gibt es zusätzlich zu den unterschiedlichen Blättern auch verschiedene Spielvarianten. Dies bedeutet, dass man je nach Spielart auf unterschiedliche Weise an das Blatt, mit welchem man spielt herankommt. So gibt es Varianten, wo einzelne Karten getauscht werden können oder in anderen Varianten, wo man mit den ausgegebenen fünf Karten spielt.

Die Spielvariante, welche am häufigsten gespielt wird ist Texas Hold-em. Bei dieser Spielvariante bekommt jeder Spieler zwei Karten ausgegeben, die nur er einsehen kann. Die restlichen Karten können die Mitspieler sich durch die maximal fünf aufgedeckten Karten in der Mitte zusammen sammeln. Die Karten in der Mitte können von jedem Mitspieler genommen bzw. ausgetauscht werden.

Ziel des Spiels ist es den sogenannten Pott zu knacken. Dieser erhöht sich durch die Mitspieler selber, die für ihr Blatt auf der Hand bestimmte Beträge setzen. Es gibt die Möglichkeit zu gewinnen, wenn ein Spieler das höchste Blatt hat. Aber auch der Spieler, der am besten Bluffen kann, hat eine Chance auf den Sieg, egal welche Karten er dabei auf der Hand hält.

Bei einem Bluff bietet der Spieler einen Einsatz für sein angeblich hohes Blatt. Wenn dabei kein anderer Spieler mehr mitzieht, hat der Spieler den Pott geknackt, auch ohne dass er wirklich gute Karten auf der Hand haben muss. Die Chance zu gewinnen, haben also alle Spieler mit dem Glück auf gute Karten, aber auch diejenigen, die den Bluff gut beherrschen, daher wird Poker heutzutage als Glücksspiel mit notwenigem Geschick angesehen.

geschrieben am 20.10.2011 von Fabian Fehrmann


2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       
2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       
2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10