Philipp Gruissem entert die Top 10 der Poker-Weltrangliste

In der neuesten Ausgabe des Global Poker Index finden sich wieder zwei deutsche Spieler unter den Top Ten. Angeführt wird die Weltrangliste des Live Pokerns nach wie vor vom besten deutschen Spieler derzeit, Marvin Rettenmaier.

Der PartyPoker Pro liegt mit 3.263,36 Punkten deutlich vor Jason Mercier (3.055,44) und Dan Smith (3.053,03). Somit gab es auf den ersten drei Plötzen keine Verönderungen. Erfreulich aus deutscher Sicht allerdings ist, dass sich wieder zwei Spieler aus unseren Gefilden unter den besten zehn Live Pokerspielern der Welt befinden.

Denn Pokerprofi Philipp Gruissem hat einen ordentlichen Satz hingelegt. Der Deutsche kletterte in der neuen Ausgabe des Global Poker Index von Rang 14 auf den achten Platz nach vorne. Unter anderem ließ er somit Vanessa Selbst, Michael Mizrachi und den WSOP-Rekordchampion Phil Hellmuth hinter sich. Gruissem ist vor allem für seine Erfolge an den High Stakes Tischen bekannt. Gleiches gilt auch für den lange Zeit in Deutschland lebenden Russen Igor Kurganov. Dieser musste in der aktuellen Ausgabe einen Platz einbüßen, liegt aber immer noch auf dem 20. Rang im Global Poker Index. Drei Rönge vor ihm liegt zudem der deutsche Poker Aufsteiger des Jahres 2012, Ole Schemion - auch er fiel einen Platz zurück.

Im ?Player of the Year? Rennen gab es auch einige Verönderungen an der Spitze. IveyPoker Pro Dan Shak übernahm die Pole Postion, Micah Raskin katapultierte sich auf Rang 2. Mike Watson rutschte zwei Plötze ab und liegt nun auf Position 3. Bester deutschsprachiger Poker-Pro ist Ole Schemion, der drei Positionen abrutschte und nun Rang 7 belegt. Aus internationaler Sicht stehen vor allem Eric Froehlich und Carlos Mortensen im Mittelpunkt. Denn Froehlich legte um 176 Rönge zu und ist nun auf Position 234 zu finden. Carlos Mortensen rückte um 120 Plötze auf die 280. Position nach vorne.

geschrieben am 19.03.2013 von Jessica Neumann


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10