Phil Ivey geht bei Poker-WM 2012 bis jetzt leer aus


Der Pokerspieler Ivey steht bei der Poker-WM in diesem Jahr besonders im Rampenlicht. Bei der Veranstaltung "Event 35" der WM im "Hotel & Casino Rio" in Vegas wollte der Amerikaner wieder eines der Armbänder bekommen, doch dieser Versuch schlug wieder einmal fehl.

Beim "$2.500 MixTexas Holdem Event" macht er den achten Platz und nahm rund 22.000 Dollar mit nach Hause. Ivey, der schon achtmal ein Bracelet bei der WM gewann, saß zum 5. Mal beim Endspiel bei der WM 2012 dabei. Hierbei bekam er nur die Ränge 2 bis 8.

Der Gewinner des obengenannten Events war der amerikanische Spieler Tryba, der sich gegen 392 Spieler durchsetzte und ein goldenen Bracelet und mehr als 210.000 Dollar mit nach Hause nahm. Im Rahmen des "Heads-Up" gewann er gegen einen kanadischen Spieler, welcher sich schon vor drei Jahren unter den Siegern bei der WM befand.

Der Zweite konnte rund 130.000 Dollar mit nach Hause nehmen. Unter den 45 bezahlten Plätzen befanden sich keine deutschsprachigen Spieler, doch die Herren Lisandro, Williams und Seed hatten es geschafft. Beim vorangehenden Event machte ein Japaner den Sieg beim "Six Handed Pot Limit Omaha Turnier", das eine Teilnahmegebühr von 5.000 Dollar erforderte.

Er bekam nicht nur sein erstes Armband, sondern konnte auch eine halbe Million Dollar mit nach Hause nehmen. Beim Endspiel der WM 2011 erzielte er den 653. Platz und gewann nun zum zweiten Mal bei der WM. Im Zuge des "Heads-Up"- Spiels gewann er gegen den Spieler De Maci, der den zweiten Platz einnahm und mehr als 300.000 Dollar mit nach Hause nehmen konnte.

In Kürze steht in Vegas der Gewinner des "Event 36" fest. Dies ist ein sogenanntes "$3.000 No Limit Texas Hold?em Shootout"-Spiel und hier sind rund 600 Spieler beteiligt. Am zweiten Tag finden sich dann die Top Ten für das Endspiel zusammen.

Sie besitzen bereits einen festen Betrag von etwa 30.000 Dollar und möchten das Bracelet in Gold und das Siegergeld von rund 370.000 Dollar mit nach Hause nehmen; hier sind auch die Spieler Esfandari und Romanello dabei. So mancher Spieler spielte am ersten Tag mit neun Anderen am Spieltisch und so Mancher hatte es mit neun Konkurrenten zu tun, sodass es nur wenige Differenzen hinsichtlich der Stacks gab.

Hier liegt der Rahmen von 538.000 bis 510.000. Die Spieler Liesy und Neumann konnten einen Platz unter den bezahlten 60 Rängen im Zuge des "Event 36" mit jeweils 9.086 Dollar ergattern.

geschrieben am 05.07.2012 von Tanja Eberhardt


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10