"All-In!" - Online-Poker per Sprachbefehl

Live Poker und Online Poker sind ja bekanntlich zwei unterschiedliche Welten. Auch wenn ab und an Stimmen laut werden, dass eine der beiden Poker-Varianten die anspruchsvollere wäre, bleiben sie doch zwei unterschiedliche Disziplinen ein und desselben Spiels.Dennoch versucht man ab und an die beiden Spielarten einander anzunähern.

Speed Poker versucht den Live Turnieren die Geschwindigkeit von seinen virtuellen äquivalenten zu verleihen und nun versucht man den Internet-Poker-Tisch durch Sprachsteuerung dem Live-Spiel näher zu bringen.

Die Idee ist einfach: statt mit dem Mauszeiger im Online-Poker-Portal auf den entsprechenden Befehl zu klicken - All-In, Folden, Raisen - spricht man den Befehl einfach vor seinem Computerbildschirm und die Spracherkennung gibt das Kommando an die Pokersoftware weiter. Mit dem Programm "Vox4Poker" ist diese Idee nun nahe an der Verwirklichung. Benutzt wird die Software bereits bei Full Tilt und Pokerstars, die eine eigens für ihr Portal optimierte Software laufen haben. Allerdings bewegt sich "Vox4Poker" noch in der Beta-Phase und so sind wohl noch nicht alle Befehle, die zu der vollständigen Bedienung nötig wären, freigeschalten. Dafür ist das Nutzen der Software im Moment noch kostenlos. Ob das so bleibt, muss man noch abwarten.

"Vox4Poker" läuft bisher auf den Betriebsprogrammen Windows Vista und Windows 7. So müssen die Benutzer von Mac, Linux etc. zunächst auf Sprachbefehle verzichten. Vielleicht wird für diese Pokerspieler aber das entsprechende Programm nachgereicht, wenn die Beta-Phase zu Ende ist. Dann soll auch das komplette Spiel über Sprachsteuerung zu bedienen sein. Das erklärte Ziel der Programmierer ist es, Maus und Keyboard für das Online-Poker überflüssig zu machen.

Besonders interessant könnte die Option sein, dass mit dem Programm auch ein voll funktionstüchtiger Voice-Chat in den Online-Poker Einzug halten könnte. Diese Vision steht derzeit in Diskussion und würde das Online-Poker tatsächlich deutlich näher an die Live-Variante rücken. Die Möglichkeit, sich bei einer Partie an den virtuellen Pokertischen auch mit den Kontrahenten aus der ganzen Welt zu plaudern, erscheint doch sehr attraktiv. Die Frage ist dann nur, ob man sich in den Weiten des Internets dann auch an die gleichen Benimm-Regeln hält, wie man es bei den großen Pokerturnieren tut.

geschrieben am 02.08.2010 von Tanja Eberhardt


2018-09       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       2018-4       
2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       
2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10