Online Poker in Indonesien kein Kavaliersdelikt

Es ist kein Geheimnis, dass man in Indonesien für bestimmte Vergehen eine höhere Strafe bekommt als in Europa.

Vor Kurzen erhielten 10 Spieler von virtuellem Poker je eine Haftstrafe von vier Monaten und 10 Tagen. Sie wurden verurteilt, weil sie auf "Facebook" unerlaubte Glücksspiele durchgeführt hatten. Hier war es möglich, bei einem "Cashier" Jetons im Wert von etwa 20 amerikanischen Cents je Stück zu erwerben.

Diese nutzte man dann zum Spiel. Machte man einen Gewinn, dann war es möglich, diese für etwa 17 Cents beim "Cashier" erneut zu veräußern. In Indonesien laufen diese Aktivitäten dem Paragraphen 303 des Strafgesetzes zuwider, die Höchststrafe liegt bei sieben Monaten.

Die Staatanwältin erklärte, dass diese Spieler mit Glücksspiel zu tun hatten, aus diesem Grund wird ihnen vorgeworfen, gegen das Gesetz verstoßen zu haben. Unter den 11 Beschuldigten befinden sich sieben Spieler und vier Leute, die den Tausch der Jetons gegen Geld vornahmen.

Von Weitem betrachtet, erscheint dieses Vorgehen absurd, doch die beschuldigten Spieler sehen sich der harten Wirklichkeit und einer wenig humanen Justiz gegenüber.

Die Organisation "Amnesty International" tadelt Indonesien in regelmäßigen Abständen für harte Strafen, die beispielsweise bezüglich des Handels mit Rauschgift verhängt werden.

geschrieben am 29.08.2012 von Tanja Eberhardt


2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       
2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       
2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       
2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       
2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       
2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       
2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       
2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       
2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       
2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       
2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       
2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       
2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       
2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       
2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       
2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       
2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       
2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       
2009-10