Mit Malware zum Diebstahl

Seit es das Internet gibt und sich viel Zeit eines jeden heute am Computer abspielt, seither gibt es natürlich auch in dieser Branche viele Betrügereien und Betrugsversuche. So gibt es natürlich auch beim Online Glücksspiel Schlupfwinkel, die ausgefuchste Betrüger nutzen, um sich selbst so zu bereichern.

In einem aktuellen Fall konnte ein Hacker sich mit Hilfe von Malware-Programmen um $600.000 bereichern. Neben den Malware-Programmen sollen außerdem DDOS Attacken von Seiten des Hackers genutzt worden sein.

Der Betrüger ist der Sohn eines argentinischen IT-Experten. Von diesem wird er wohl die Erfahrung in dem Bereich geerbt haben und so ist es dem Mann möglich geworden, sich an dem Guthaben anderer Menschen auf illegale Weise zu bereichern. Mit selbst erstellten Tools konnte sich der Täter etwa $50.000 pro Monat ergaunern.

Der Malware-Virus konnte durch den IT-Experten durch nichtgesicherte oder schlechtgesicherte Ports auf die Rechner der Opfer gebracht werden. Sobald der Virus auf dem Computer war, konnte dieser sich in die Glücksspiel-Software einklinken und so an die Konten der Spieler gelangen.

Sobald der Zugriff gesichert war, wurden von Seiten des Hackers DDOS-Attacken gestartet, mit denen der Computer des Opfers lahm gelegt werden konnte. In der Zeit, in der das System heruntergefahren war, hatte der Hacker ausreichend Zeit, die Konten der Opfer leer zu räumen.

Der Hacker hat laut den Ermittlern offensichtlich Hilfe von Bekannten aus seinem Umkreis gehabt. Die Rechner der Opfer könnten bereits Monate zuvor infiziert worden sein, hier ist noch nicht klar, in welchem Zeitraum der Betrug gestartet und durchgeführt wurde.


geschrieben am 20.09.2013 von Fabian Fehrmann


2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       
2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       
2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10