Mensch gegen Maschine im Pokerturnier

Wer hat bessere Chancen zu gewinnen? Professionelle Pokerspieler oder ein Poker Bot mit künstlicher Intelligenz? Dies galt es bei einem zweiwöchigen No-Limit Texas Hold em Turnier, bei dem vier professionelle Pokerprofis gegen den Poker Bot "Claudico" antraten, der von einem Informatik Team an der Carnegie Mellin University (CMU) entwickelt wurde, herauszufinden.

Die Pokerprofis, die sich dieser Herausforderung stellten, waren Doug Polk, Dong Kim, Bjorn Li und Jason Les und neben der Entscheidung über Sieg oder Niederlage gegen eine Maschine hatten die Spieler zudem die Chance einen Preis in Höhe von 100.000 US-Dollar zu gewinnen. Der Wettkampf stand unter dem Motto "Gehirne vs. KI (künstliche Intelligenz)" und wurde vom 24. April bis zum 7. Mai im Rivers Casino in Pittsburgh ausgetragen.

Natürlich wurden vor diesem Wettkampf Wetten abgeschlossen. Die Schöpfer von "Claudico" setzten 400.000 US-Dollar auf den Computer und gingen fest davon aus, dass dieser über insgesamt 80.000 Hände gegen einige der besten Poker Spieler bestehen kann. Während die KI-Forschung früher vor allem in Bezug auf das Schachspiel vorangetrieben wurde, gilt Poker heute als Maßstab für die Forschungen über die künstliche Intelligenz. Beim Poker sind Entscheidungen nicht immer einfach zu treffen, vor allem dann nicht, wenn die Grundlage unvollständig oder verwirrend ist. Tricks wie Bluffs werden beim Pokern von vielen Spielern eingesetzt und somit ist es insbesondere für eine Maschine eine besondere Herausforderung, trotz der Gegebenheiten im Spiel gegen den Menschen überzeugen zu können.

Bei dieser Challenge haben die Spieler die Möglichkeit, sich gegenüber der KI durchzusetzen. Der Spieler Polk bereitete sich insofern darauf vor, als dass er beschloss nicht nur eine Strategie anzuwenden, sondern diese während des Spiels zu wechseln, um so den Computer auszutricksen. Nach den ersten zwei Spieltagen zeichnete sich bereits ab, dass die menschlichen Spieler vorne liegen. Offensichtlich ging die Taktik von Polk, sich vorrangig auf das pure Spiel zu konzentrieren, auf, denn dieser führte nach zwei Tagen mit 12.000 gespielten Händen und einer Gewinnsumme in Höhe von 69.041 US-Dollar.


geschrieben am 01.06.2015 von Jessica Neumann


2018-07       2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       
2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       
2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       
2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       
2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       
2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       
2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       
2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       
2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       
2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       
2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       
2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       
2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       
2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       
2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       
2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       
2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       
2010-1       2009-12       2009-11       2009-10