Mau Mau vor dem Gericht ein illegales Glücksspiel

Eine ausgesprochen skurrile Meldung erreichte uns in diesen Tagen aus Düsseldorf, die nicht direkt etwas mit Pokern zu tun hat.

Es geht mehr um die Kinderspielplatz-Variante Mau Mau, die wohl jeder früher mal mit seinen Freunden oder Geschwistern gespielt hat. Nun hat das Verwaltungsgericht in Düsseldorf ein interessantes Urteil über das Kinderspiel gefällt; Mau Mau kann ein illegales Glücksspiel im Sinne des Gesetzes sein.

Der Hintergrund hinter diesem Urteil muss wohl ersteinmal erklärt werden, damit dieses Urteil irgendeinen Sinn ergibt. Denn Anlass dafür, das sich das Verwaltungsgericht in Düsseldorf überhaupt nur mit dem Kartenspiel befasste war, dass ein Anbieter im Internet das Mau Mau spielen um Echtgeld-Einsätze anbot.

Es dauerte aber nicht lange, dass ihm dieses Angebot von der Justiz untersagt wurde, worauf der besagte Anbieter Klage gegen dieses Urteil einlegte. So kam es zu einem Rechtsstreit, in dem das Verwaltungsgericht Düsseldorf schließlich urteilte, Mau Mau sei ein illegales Glücksspiel. Denn die Entscheidung über Gewinn oder Verlust des Spiels nach den Spielbedingungen hängt nicht wesentlich von den Fähigkeiten und den Kenntnissen des Spielers ab, sondern allein oder hauptsächlich vom Zufall - und dieser Wortlaut ist ziemlich genau aus der Rechtssprechung entnommen.

Natürlich wird es nun keine Razzien auf Kinderspielplätzen und Schulhöfen geben, wo die Kids die Karten gezückt haben. Denn damit Mau Mau zu einem illegalen Glücksspiel wird, muss ein "nicht ganz unerheblichen Vermögenswert". Das Taschengeld wird wohl noch nicht darunter fallen, aber ein Anbieter im Internet darf dennoch kein Echtgeld-Mau Mau anbieten.

Für die wenigsten Spieler im Internet, auch wenn sie noch so leidenschaftlich die digitalen karten aufnehmen, wird dies jedoch ein Grund für Proteste sein. Schließlich gehört Mau Mau nicht gerade zu jenen Spielen, die als nennenswerter Ersatz für Pokereinspringen könnten.


geschrieben am 20.07.2011 von Tanja Eberhardt


2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       
2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       
2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10