Manig Löser gewinnt Titel bei der EMOP Bulgarien

Vergangenes Wochenende entschied sich, wer den Titel des European Masters of Gaming- Turnier erhält. Gespielt wurde im Crystal Crown Casino in Bulgarien und das für ein Main Event Buy-In von 1000 Euro. Bei dem No Limit Holdem Turnier gingen insgesamt 259 Spieler an den Start und versuchten sich in die 36 bezahlten Preisränge vorzuarbeiten. Als sich das Starterfeld auf 10 Spieler ausgedünnt hatte und der Final Table anstand, war auch ein Deutscher unter ihnen.

Manig Löser ging am Sonntag mit dem dritthöchsten Chipcount in das Finale und zeigte dort eine durchweg überzeugende Poker-Leistung. Zwar strauchelte am Anfang ganz ordentlich sein Chipcount, aber dann legte er eine Aufholjagd hin, die ihn letztlich zum Sieger machen sollte. Je weniger Spieler es am Tisch wurden, desto solider trat Löser auf.

Kurz vor dem Heads-Up nahm er George Draghici aus dem Spiel, der sich somit mit dem dritten Platz zufrieden geben musste und mit 23.400 Euro Preisgeld nachhause ging. Am Tisch saß nun nur noch Shai Vahnun, der nach einem Dame-Bube-Sechs Flop All-In ging. Löser callte und deckte seine Hand auf: König und eine Sechs die ihm ein Pärchen brachte. Shai hatte 9 und 8. Das Board brachte noch eine Zwei und ein Ass und somit den Sieg für Manig Löser. Shai Vahnun nahm für die Silbermedaille Ein Preisgeld von 35.880 Euro mit nachhause.

Für seinen ersten Platz bekam Löser ein Preisgeld von 59.800 Euro und kann damit seinen bisherigen Auftritten bei den European Masters of Gaming Turnieren eine Höhepunkt hinzufügen. Bisher war er nämlich nicht über den 11 Rang hinausgekommen, den er dieses Jahr im Januar bei der EMOP 2 auf den kanarischen Inseln holte. Ein weiteres Mal, dass er es auf die bezahlten Ränge schaffte, war bei der EMOP in Portugal, wo er immerhin den 28sten Platz belegte.

geschrieben am 12.08.2010 von Fabian Fehrmann


2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       
2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       
2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10