Käufer für Full Tilt gefunden

Neusten Meldungen zu Folge wurde der Kaufvertrag bereits unterschrieben: Full Tilt wird aufgekauft. Der Käufer ist Laurent Tapie, der Sohn von Bernard Tapie, der die Gruppe Groupe Bernard Tapie mit seiner Unterschrift vertritt.

Tapie hat sich scheinbar hohe Ziele gesteckt, denn das Unternehmen Full Tilt soll wieder an den Markt gebracht. Zudem ist bereits ein Datum im Umlauf, an dem die Server von Full Tilt wieder angeschaltet werden sollen: der 1. Januar 2012.

Um diese Ziele jedoch realisieren zu können muss der Unternehmer sich zuerst einmal mit dem US Justizministerium einig werden. Dieses hatte am Tage des Black Fridays aufgrund verschiedener Verdachtsmomente die Gelder von Full Tilt beschlagnahmt und eingefroren. Insgesamt soll es sich hierbei um eine Summe von 331 Millionen Dollar handeln.

Tapie will mit dem Justizministerium verhandeln, um einen Teil der Gelder zurückzuerhalten. Die französische Groupe Bernard Tapie sei zwar liquide und wisse, was auf sie zukomme, jedoch ließen sich die Kunden mit den eingefrorenen Geldern schneller auszahlen und der Wiederaufbau könnte gestartet werden.

Tapie glaubt an das Potential des Projekts, aber öffentlich legt er seinen Plan für die Zukunft nicht dar. Vieles hängt auch erst einmal von den Entscheidungen des Department of Justice ab. Die vertraglichen Regelungen mit Full Tilt sind jedoch, laut Tapie, sicher geregelt, so dass bei einer Ablehnung durch das amerikanische Justizministerium, ein Rücktritt des Investors Tapie möglich wäre.

Eine weitere vertragliche Regelung betrifft zusätzliche Investoren, die bei dem Vorhaben ins Boot geholt werden dürfen. Tapie erhofft sich nach den Verhandlungen mit dem Justizministerium eine positive Mitteilung machen zu können und einen ansehnlichen Start hinzulegen, der weitere Investoren anlocken könnte.

Wichtig ist dem Unternehmer, dass die Marke Full Tilt, trotz der skandalösen Schlagzeilen, weiterhin bestehen bleibt. Denn vor dem Black Friday gehörte die Marke zu den führenden Unternehmen am Markt und sie steht für gute technische Produkte und damit für gute Qualität. Der einzige Austausch der stattfinden müsse, sei die Führungsebene des Unternehmens, so Tapie.

Der Unternehmer glaubt die Firma wieder an die Spitze bringen zu können. Wenn das Justizministerium einwilligt und weitere Investoren gefunden würden, dann sei es ein Leichtes einen Lizenzgeber zu finden und die Seite bereits im Januar wieder Online zu bringen. Ein langer Weg, der sich in den Augen des Franzosen jedoch lohnen könnte.

Noch ist die Zukunft des Unternehmens Full Tilt nicht abgesichert und noch relativ ungewiss. Durch die neuen Schlagzeilen in Bezug auf den Käufer und die anstehenden Verhandlungen, können die Kunden von Full Tilt die Zukunft jedoch mit Spannung erwarten.

Zwar haben die User ihre Gelder noch nicht zurückerhalten, aber nach diesen Nachrichten gibt es eventuell doch noch ein wenig Hoffnung, dass die Bankrolls früher oder später ausgezahlt werden können.

geschrieben am 25.10.2011 von Jessica Neumann


2018-07       2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       
2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       
2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       
2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       
2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       
2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       
2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       
2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       
2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       
2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       
2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       
2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       
2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       
2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       
2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       
2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       
2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       
2010-1       2009-12       2009-11       2009-10