Kodex für Amerikanische Glücksspielanbieter

In Amerika ist schon seit geraumer Zeit eine Bewegung in Gange, dass dort über kurz oder lang das Glücksspiel auch im Internet reguliert und legalisiert wird. Einer der treibenden Faktoren dafür sind Interessenverbande, die für Online Poker eintreten und intensive Arbeit in der politischen Rechtfertigung leisten.

Einer der bedeutendsten ist die American Gaming Association, die nun einen weiteren Schritt getan hat, um die kommende revolutionierte amerikanische Glücksspiellandschaft bereits jetzt zu gestalten. Dies soll über einen Kodex geschehen, denen man den Anbietern für Gambling im Internet auferlegen möchte. Dieser beinhaltet sechs Punkte, der die wichtigsten Probleme umfasst, die das Online Gambling aufwerfen kann.

Zunächst ist natürlich wie immer das Thema Spielerschutz präsent. In den Staaten scheint dies ein noch wichtigeres Thema zu sein als hierzulande, das manche Politiker das Online Gambling durchs eine ständige Verfügbarkeit und scheinbare Unkontrollierbarkeit als gefährlichen Suchtfaktor erkennen. Darum soll laut dem Kodex jeder Spieler in den entstehenden Netzwerken identifiziert werden um sicher zu stellen, dass keine Minderjährigen darunter sind.

In diese Kerbe schlägt auch ein anderer Punkt im Kodex, der die Möglichkeit für Spielersperren vorsieht. Darüber sollen möglicherweise minderjährige Spieler vom Online Gambling ausgeschlossen werden. Aber es soll auch davor schützen, dass Spieler aus Budnesstaaten zocken, deren Online Glücksspiel nicht reguliert ist.

Natürlich sollen Spielersperren auch vor betrügerischen Individuen schützen und damit beschäftigen sich die anderen Punkte des Kodex. So wird in einem Punkt ausdrücklich betont, dass sich ein Online Portal intensiv um den Schutz vor Geldwäsche kümmern muss. Darüber hinaus soll Betrug eingedämmt werden, indem die Software der Anbieter strengen überprüfungen unterliegt. Darüber hinaus sollen auch die Betreiber und das Führungspersonal bei den Anbietern strengen Kontrollen unterliegen, um fragwürdige Machenschaften einzudämmen.

Nicht zuletzt fordert der Kodex auch ein generell verantwortlichen Umgang mit Glücksspiel. Dies soll geliefert werden, indem man den Spieler jederzeit Einblick in sein Spielverhalten gewährt und damit zum reflektieren ermutigt. Gleichzeitig soll leichter Zugang zu Informationen zur Suchthilfe und Spielproblemen gegeben sein.

geschrieben am 23.09.2011 von Tanja Eberhardt


2018-12       2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       
2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       
2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       
2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       
2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       
2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       
2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       
2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       
2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       
2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       
2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       
2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       
2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       
2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       
2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       
2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       
2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       
2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       
2009-12       2009-11       2009-10