iGaming Konferenz in Las Vegas

In Nordamerika trafen sich die verschiedenen Anbieter von Glücksspiel zu der so genannten iGaming Konferenz. Erklärtes Ziel der Versammlung sollte es sein, darüber zu beraten, wie die Branche des Glücksspiels in Zukunft in den Staaten aussehen könnte, sollte und wird.

Dazu waren zahlreiche Vertreter der Branche zugegen und das sowohl aus dem Offline, als auch dem Online Bereich. Und wo sollte eine solche Konferenz auch sonst stattfinden, als in der amerikanischen Metropole des organisierten Glücksspiels: Las Vegas.

Wenn sich Vertreter beider großen Strömungen der Glücksspielbranche - dem Online und dem Live-Gambling - in einem Diskussions-Raum befinden, kommt man nicht darum herum zu besprechen, wie es denn um das oft zitierte Konkurrenzverhältnis dieser beiden Instanzen steht. Wie auch hier in Deutschland, ist es in den Staaten ein wichtiges Thema und viele Casino-Betreiber fürchten in einem Aufschwung des Online Marktes eine harte Konkurrenz für die eigenen Unternehmen. Man fürchtet, dass die Spieler zuhause vor dem eignen Rechner zocken, statt ins Casino zu kommen.

Hier in Deutschland wird genau dies immer wieder als Grund genannt, weshalb zahlreiche Spielbanken ums überleben kämpfen müssen. Aber in den Staaten scheint man dies anderes zu sehen: Menschen gewinnen im Online Gambling eher Zuversicht und gehen dann eher ins Live-Casino, da sie nun die Regeln kennen. Zurückgehende Besucherzahlen in Casinos schiebt man dort eher auf die Finanzkrise.

Bevor diese Thematik sich aber wirklich klären lässt, brauchen die Staaten erst einmal eine ordentliche Regulierung für den Online Markt. Die Besucher der iGaming Konferenz sind sich wohl recht sicher, dass diese spätestens nächstes Jahr fällig sein sollte. Ins Rollen gekommen ist dieser Stein ja schon lange, aber es steht noch lange nicht fest, wo er schließlich landen wird.

Wenn es nach den Besuchern in Las Vegas geht, hat man da schon recht klare Vorstellungen. Einer der großen Ergebnisse der Konferenz ist, dass Amerika gar keine neue Regulierung für den Online Glücksspielmarkt produzieren muss - schließlich gibt es auf der Welt bereits zahlreiche funktionierende Modelle, an denen man sich orientieren kann. So können doch Länder wie Italien oder England als Vorbild für die amerikanischen Konzepte dienen. Das muss jetzt nur noch die Politik einsehen.

geschrieben am 25.05.2011 von Tanja Eberhardt


2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10