Huck Seed zieht Pokerautomat ab

Einer der Spieler der schon ewig zu den bekannten Namen im Poker-Business zählt ist Huck Seed. Da mag so manches Online Poker Kid kommen und gehen, aber Seed zählt spätestens seit seinem Sieg beim Main Event der Word Series of Poker zu den bekannteren Namen der Szene.

Und das war schon 1996, als es für einen Sieg der prestigeträchtigen WSOP nur eine schlappe Millionen Dollar gab. Aber seitdem hat er sich auch nicht bitten lassen: ein Sieg bei der Sendung Poker After Dark, ein weiterer bei der FullTilt Poker Doubles Poker Championship in Las Vegas - das sind nur seine letzten nennenswerten Siege. Alles in allem brachten ihm seine Siege bisher mehr als sieben Millionen Dollar an Preisgelder ein.

Nun hat er einen weiteren umfangreichen Sieg errungen, de man vielleicht nicht erwarten würde. Im Aria setzte sich der Pokerprofi an einen Video Poker Automaten und spielte einfach für sich allein. Mit 500 Dollar pro hand war das aber nicht nur ein Zeitvertreib, sondern eine regelrechte Investition.

Zu seinem Vorteil handelte es sich dabei um einen Automaten mit progressivem Jackpot, was bedeutet, dass sich der Jackpot immer weiter steigerte, je mehr er spielte. Schließlich kam dann die beste Hand, die man sich als Pokerspieler wünschen könnte: der Royal Flush und der Automat spuckte den Hauptgewinn aus: stattliche 670.665 Dollar.

Das ist genug, das der Automat sie nicht selbst ausspucken konnte, wie auf einem Bild zu sehen ist, das Seed twitterte. Dazu schrieb der Pokerprofi amüsanterweise: "Internet Poker ist in den USA down aber ich haue immer noch in die Tasten." Also hatte ihn wohl die Knappheit an Alternativen in den USA an den Poker-Automaten gelockt. Für Seed hat es sich zweifellos gewohnt, aber die Zukunft der amerikanischen Profi Poker Szene werden diese Daddel-Automaten sicher nicht sein.

geschrieben am 10.08.2011 von Fabian Fehrmann


2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10