Gus Hansen wieder im Aufschwung

Es wurde ja nun auch wirklich Zeit, dass man mal wieder eine solche Nachricht lesen darf: Gus Hansen scheint wieder im Poker-Aufwind zu schweben und reduziert nach und nach seine roten Zahlen aus diesem Jahr. Endlich, das muss man wirklich betonen, denn besonders 2010 ging es mit dem einstigen Shooting Star der Pokerszene rapide bergab. Im Oktober hatte er ein Tief von 3,3 Millionen Dollar erreicht und nur selten gab es von Erfolgen des großen Dänen zu berichten.

In den vergangenen Wochen gehörte Hansen an den digitalen Spieltischen aber wieder zu den Gewinnern und konnte etwas Raum gut machen. Besonders in der letzten Woche des Oktobers schien es nahezu realistisch zu sein, dass der "Great Dane" das Jahr doch noch mit schwarzen Zahlen beenden kann. Da spielte er nämlich eine ausgedehnte Session Capped Pot Limit Omaha gegen Di "Urindanger" Dang und das natürlich an den teuren Tischen für 500/1000 Dollar. Einen der nennenswerteren Pots bei dieser Runde lag bei über 60 tausend Dollar und dort ließ Hansen seinen Konkurrenten gegen ein Full House laufen.

Nun - Anfang November - hat Hansen auf diesem Wege seine roten Zahlen schon auf unter 2 Millionen Dollar sinken lassen, was eine enorme Spanne an Gewinnen bedeutet. Fast immer waren es die Capped Pot Omaha Tische, bei denen der Däne seine Erfolge verzeichnen konnte. In der zurückliegenden Woche nahm er dort beispielsweise "Ziigmund" Sahamies einiges ab - einer der größeren Pots lag bei 80 tausend Dollar und ging natürlich an Hansen. Auch gegen "DrugOrMe" schlug Hansen zu und gewann stattliche Summen.

Sollte es dem großen Dänen tatsächlich gewinnen, diesen Aufschwung beizubehalten und weiter an den digitalen Spieltischen solche Gewinne einzufahren, könnte er tatsächlich ohne Minus aus der Poker-Jahr gehen.

geschrieben am 09.11.2010 von Tanja Eberhardt


2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       
2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       
2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10