Gus Hansen auf dem absteigenden Ast?

The Great Dane galt als einer der besten Pokerspieler der Welt und konnte sowohl live, als auch im Online-Poker enorme Erfolge verbuchen. Das machte ihn zum aufsteigenden Stern der Pokerszene und er schrieb sogar Ratgeber für das erfolgreiche Pokern. Sein Buch "Hand für Hand" gehört inzwischen zum Kanon der Pokerliteratur.

Wenn man aber genauer auf Gus Hansen blickt, muss man feststellen dass diese Zeiten inzwischen schon etwas zurückliegen. Seit seinem letzten Erfolg in einem Turnier sind nun schon drei Jahre ins Land gegangen. Das war 2007 bei den Aussie Millions; sein letzter großer Triumph.

Seitdem hat er weniger durch Erfolge, als durch fragliches Verhalten aufgefallen. So erlebte man ihn bei der European Poker Tour in Monte Carlo, wie er sich für 25 tausend Euro bei dem Highroller Event einkaufte, aber dann am zweiten Tag nicht mehr auftauchte um seinen Chips zu spielen. Auf der anderen Seite stehen da die Gerüchte, er hätte mehrere Millionen Euro mit Backgammon gewonnen, das er gegen russische Millionäre spielte.

Während die Gerüchte hier doch noch für seinen Bankroll sprechen, stehen die offiziellen Daten doch deutlich gegen ihn. Die High-Stakes-Datenbank verzeichnet ihn mit einem Minus von 7,4 Millionen Dollar, was selbst für einen Gus Hansen eine ordentliche Summe zum ausbügeln sein sollte.

Aber sieht auch nicht so aus, dass es aufwärts gehen würde, sondern Hansen scheint nochimmer im Abwärtsschwung zu sein und nimmt dabei noch Geschwindigkeit auf. Allein im August lag sein Neuverschulden bei 880 tausend Dollar, was ihm mit deutlichem Abstand zum größten Absteiger diesen Monats macht.

Dennoch scheint Gus Hansen nicht daran zu denken, auf die Bremsen zu treten. Weiterhin sieht man ihn bei den Spieltischen von FullTilt bei Limits von 500 Dollar und 1000 Dollar, wo er den anderen Pokerpros Gesellschaft leistet. Ob das allerdings für den Great Dane noch auf Dauer finanzierbar ist, bleibt fraglich.

geschrieben am 30.08.2010 von Fabian Fehrmann


2018-09       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       2018-4       
2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       
2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10