Google Play Plattform sagt nein zu Echtgeld Glücksspielen

Droht die Verbannung von Echtgeld Glücksspielen und Poker Apps? In den vergangenen Tagen hat Google die Richtlinien für seine Google Play Plattform bezüglich Echtgeld Glücksspiel Apps überarbeitet.

Google Play erlaubt ab sofort keine Dienste oder Inhalte mehr, wodurch beim Online Gambling finanzielle Gewinne ermöglicht werden. Die Richtlinie geht in erster Linie an externe Android App Entwickler. Vor allem betrifft das Online Casinos, Sportwetten, Lotterien und auch Geschicklichkeitsspiele. 30 Tage haben die Entwickler nun Zeit ihre Apps an die neuen Richtlinien anzupassen, passiert das nicht, werden sie aus dem Google Play Store verbannt.

Apple hat ebenfalls zu Beginn des Monats seine App Store Richtlinien überarbeitet. Gambling Apps mussten durch die Bahn kostenfrei erhältlich sein, solange die Gesetzgebung eines jeweiligen Landes die Nutzung der App nicht verbietet. Verboten wurden jedoch in-App Käufe
von Credits für Echtgeld-Glücksspiele. Spieler können so zwar über iPhone, iPad und Co spielen, Einzahlungen können sie jedoch keine tätigen.

In Australien wurden zudem im Juli die Apps von PokerStars und 888 aus dem App Store gelöscht, da das australische Gesetz kein Echtgeld Online Poker erlaubt. Bisher waren die australischen Android User davon nicht betroffen, ein Verbot der Apps wird jedoch täglich erwartet. Noch ist unklar welche Auswirkungen die neuen Richtlinien von Google Play für die deutschen User haben wird und ob eventuell einige Apps verbannt werden. Bald sollte es dazu die ersten Neuigkeiten geben.


geschrieben am 03.09.2013 von Jessica Neumann


2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       
2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       
2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10