Zehn Jahre Gefängnis wegen Pokerüberfall

Wen man die überschrift "Zehn Jahre Haft wegen Pokerüberfall" liest, denken vermutlich die meisten Bebachter der Szene - zumindest hierzulande - an den spektakulären überfall auf die EPT in Berlin.

Danach kommt man sicher zu dem Gedanken, dass es ja auch einige große überfälle auf Las Vegas Casinos gegeben hat, für welche die Täter sicher auch 10 Jahre Haftstrafe bekommen könnten. Aber sicher kommen die wenigstens auf die Idee, dass es sich bei dieser Schlagzeile um einen Raub in einer privaten Pokerrunde gehandelt habe könnte.

Genau das ist nämlich der Fall, denn in Tiffin, Ohio wurde nämlich Ende August den erschrockenen Mitspielern einer kleinen Pokersession das ganze Geld abgenommen. Der Täter war sehr jung, gerade mal 20 Jahre alt, und hörte auf den Namen Christopher. Er und ein Komplize drangen in die Pokerrunde ein, zogen eine Waffe und knöpften den Spielern insgesamt 3 tausend Dollar ab. Danach sind sie auf und davon.

Wie es aber oft bei solchen überfällen der Fall ist, lohnte sich dieses Verbrechen nicht. Die Polizei kam den beiden relativ zügig auf die Spur und nahm bald sowohl Christopher, als auch seinen Komplizen fest. Während der Mittäter noch auf seinen Prozess warten muss, durfte sich der junge Christopher bereits vor dem Gericht verantworten.

Das Urteil fiel trotz des geringen Alter des Täters sehr hart aus - in der USA greift man gemeinhin bei bewaffneten Raubüberfällen hart durch - und der Richter verurteilte den Pokerräuber auf 10 Jahre Gefängnisstrafe. Hinzu kommen Ausgleichzahlungen an die Opfer, die jeweils knapp 500 Dollar erhalten.

Für deutsche Verhältnisse ist eine so hohe Strafe kaum denkbar. Wenn man bedenkt, dass bei dem Eingangs erwähnten Pokerraub von der EPT Berlin - wo die Täter auch äußerst brutal und rücksichtslos vorgingen - die höchst verhängte Haftstrafe unter vier Jahren lag.

geschrieben am 26.01.2011 von Fabian Fehrmann


2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10