Informationen über Bwin - und PartyGaming- Fusion bekannt gegeben

Das mit der Fusion der beiden Online Gambling Anbieter PartyGaming Plc. und bwin Interactive Entertainment AG ein neuer Riese in der Szene entstehen wird, ist bereits allen klar. Inzwischen sind Details zu der Verschmelzung der beiden Konzerne veröffentlicht worden und es ist nun offiziell, dass damit dieser Zusammenarbeit der weltweit größte börsenotierte Online-Gaming-Konzern entstehen wird.

"Unsere Produkte und Zielmärkte ergänzen sich perfekt, und zusammen können wir die Technologieführerschaft in allen wesentlichen Produktbereichen Sportwetten, Poker, Casino, Bingo und Games weiter ausbauen", erklärt Norbert Teufelberger. Er ist CO-CEO bei bwin und gab die interessanten Pnformationen Preis. Das entstandene Unternehmen mit dem sperrigen Titel bwin.Party digital entertainment plc soll durch den Zusammenschluss Synergien von rund 55 Millionen Euro schaffen. Dabei rechnet man spätestens im Geschäftsjahr zu 2013 bereits mit den vollen Synergien.

Auch wurde bekannt gegeben, wie sich die Anteile der Aktionäre verteilen werden. Nach der vollführten Fusion sollen die Aktionäre von PartyGaming 48,3 Prozent Anteil an dem unternehmen haben, während der Anteil der bwin-Aktionäre bei 51,7 Prozent liegen soll. Trotz dieser Verschmelzung bleiben aber die beiden Marken PartyGaming und bwin erhalten und werden weiterhin weltweit aktiv sein.

Nobert Teufelsberger wird auch in dem entstandenen Riesenkonzern weiterhin in der Position des Co-CEOs fungeiren. Er erklärte: "Mit unserem langjährigen Online-Know-how, einer gesunden Kapitalbasis und einem der größten Pools an Pokerliquidität in regulierten Märkten sind wir ein attraktiver Geschäftspartner." Die Rolle des CEO wird Jim Ryan übernehmen, der diese Position bereits bei PartyGaming ausfüllte. Das Headquater soll dabei in Gibraltar liegen.

Der genaue Plan mit sämtlichen Details zu der bevorstehenden Fusion wurde allen auf der Internetpräsenz der Anbieter zugänglich gemacht. Teufelsberger ist sich sicher: "Die Online-Glücksspielbranche befindet sich in einer Konsolidierungsphase und die Größe und geografische Diversifizierung der Marktteilnehmer wird mehr denn je entscheidend sein."

geschrieben am 11.01.2011 von Jessica Neumann


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10