Full Tilt Poker: EU-Lizenz bringt neue Sichtweise

Auch wenn es für Full Tilt Poker in Sachen Traffic weiter bergab geht, so kann sich der nun zu PokerStars gehörende Pokerraum immerhin unter den vier größten Anbietern weltweit halten.

Für manch einen Spieler, insbesondere aus Skandinavien, dürfte sich das Angebot von Full Tilt Poker bald noch mehr lohnen. Denn wie nun bekannt geworden ist, wird es bald auch ein EU-Angebot von Full Tilt Poker geben. Dies heißt einerseits, dass eine Webseite mit der .eu-Endung von der PokerStars-Tochter an den Start gehen wird.

Was aber viel interessanter ist, ist der damit verbundene Hintergrund. Denn die .eu-Plattform kann Full Tilt nur anbieten, da es nun eine entsprechende Lizenz für Full Tilt Poker gibt. Diese ist demnach von der Lotteries and Gaming Authority in Malta in Aussicht gestellt worden. Bereits in den kommenden Tagen soll es die entsprechende Lizenz für den weltweit viertgrößten Pokerraum derzeit geben.

Dies bedeutet auch, dass beispielweise Spieler aus Finnland oder Schweden ihre Gewinne bei Full Tilt künftig steuerfrei abschöpfen können, da sie nun innerhalb der EU spielen. Bislang lag die Lizenz des Pokerraumes eben außerhalb des EU-Bereichs. Was das Pokern selbst betrifft, gibt es keine änderung. Dies bedeutet nicht, dass nur europäische Spieler zusammengefasst werden und miteinander spielen, stattdessen sind die Spielerpools nach wie vor komplett weltweit zusammengelegt.

Schon bei PokerStars, der Mutterfirma von Full Tilt, gab es ein entsprechendes Vorgehen. Damals wurde auch schon im Februar vor zwei Jahren die .eu-Plattform für verschiedene Länder wie Deutschland, Schweden, Niederlande, Finnland oder Polen aus der Taufe gehoben aus steuerlichen Gründen.

geschrieben am 04.03.2013 von Tanja Eberhardt


2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10