Fabian Quoss gewinnt English Poker Open

Am Samstag begann die World Poker Tour London im Palm Beach Casino und am Dienstag stand der Sieger fest. Sein Name ist Fabian Quoss und er bekommt für den Sieg gegen insgesamt 192 Konkurrenten die stattliche Summe von 220.650 britische Pfund ausgezahlt.

Dabei waren unter den zahlreichen Gegenspielern jede Menge bekannte Namen der Pokerszene. Phil Laak war vertreten, genauso wie Frank Kassela. Auch die attraktive Liv Boeree versuchte ihr Glück. Laak und Boeree schafften es auch auf die bezahlten Ränge: Laak nahm für den 18. Platz 6.800 Pfund mit nachhause und Boeree bekam für Platz 12 schon 9.500 Pfund.

Bei dem Event handelte es sich um ein No Limit Holdem und Quoss hatte wie alle anderen auch Buy-Ins von 3500 Pfund + 250 Pfund gezahlt. Eine gute Investition, denn am Final Table hatte er den dritten Platz beim Chipcount. Alle anderen Deutschen waren zu diesem Zeitpunkt schon aus dem Spiel gegangen. Die letzten beiden Mitstreiter von Quoss waren Thorsten Schäfer und Theo Steimer - Ersterer mit Platz 14 und 6.800 Pfund Preisgeld und Letzterer mit Platz 11 und 9.500 Pfund. Auch wenn nach ihrem Scheitern alle Verantwortung der deutschen Vertretung auf Quoss Schultern lag, war er sicher froh über ihr Ausscheiden; Konkurrenz bleibt Konkurrenz.

Im Heads-Up traf Quoss auf Sebastian Crul. Er hatte sich bereits längst zur Chipleadschaft hochgearbeitet und zeigte sich entschlossen, auch seinen letzten Konkurrenten vom Tisch zu fegen. Bei der finalen Hand steigerte sich der Einsatz schon vor dem Flop zum All-In von Cruz. Beide Spieler deckten auf und zeigten jeweils ein Ass. Dennoch lag Quoss vorn, denn er hatte mit einer Dame gegenüber der 5 von Crul den besseren Kicker.

Der Flop machte beiden das Ass zum Pärchen, aber Crul brauchte dringend eine 5. Aber weder Turn noch River konnte sie ihm liefern und so ging Crul mit dem zweiten Platz vom Tisch. Für ihn gab es aber dennoch ein stattliches Preisgeld von 120 tausend Pfund.

geschrieben am 22.09.2010 von Jessica Neumann


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10