Erwartungen für World Series of Poker übertroffen

Seit dem, Black Friday in den USA ist Poker kein gutes Thema für die Meisten Amerikaner. Die größten und marktführenden Pokerräume im Online Bereich wurden geschlossen und bis heute noch nicht alle Gelder an die Kunden ausgezahlt.

Das Thema ist schwierig und trotzdem findet die World Series of Poker (WSOP) wie gewohnt statt. Aufgrund der Umstände hatten die Veranstalter und auch Branchenexperten einen Rückgang der Teilnahmerzahlen erwartet, da die meisten Pokerspieler sich über Online Pokerräume für das Turnier qualifiziert hatten in den letzten Jahren.

Nach dem Start der WSOP wurden die Veranstalter und die Branchenkenner jedoch eines besseren belehrt. Insgesamt fanden bereits 9 Events statt, bei denen die Teilnehmerzahlen zum größten Teil gestiegen sind im Vergleich zum Vorjahr. Lediglich bei drei bisher angefangenen Events haben sich einige Teilnehmer weniger als im Jahr 2010 eingefunden. Das Gesamtergebnis der Teilnehmerzahlen ist im Jahre 2011 im Vergleich zu 2010 jedoch durchaus positiv, denn bisher konnten bereits 147 Spieler mehr vermerkt werden.

Der Trend zeigt also schon zu Beginn eindeutig, dass mit den WSOP im Jahre 201 ein neuer Rekord aufgestellt werden könnte. Denn erst im letzten Jahr verzeichnete das große Pokerturnier einen All-Time-Teilnehmerrekord. Wenn man dem Trend des Beginns in 2011 folgt, dann könnte man davon ausgehen, dass das Turnier in 2011 noch größer wird als das vorherige.

Neben den Kritikern, die wegen dem Black Friday Angst hatten, dass die WSOP in diesem Jahr eine Pleite werden könnten, gab es auch diejenigen, die von Beginn an an einen Erfolg geglaubt haben. Die WSOP stehen für das Pokerspiel als solches, welches mit den Jahren immer mehr an Popularität gewonnen hat.

Neben der Beliebtheit wollen Verantwortliche mit dem Event beweisen, dass die WSOP das größte und wichtigste Poker Turnier der Branche ist und immer weiter wachsen wird. Für viele Spieler ist das Turnier das absolute Highlight und soll es auch in Zukunft bleiben.

geschrieben am 27.06.2011 von Tanja Eberhardt


2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       
2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       
2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       
2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       
2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       
2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       
2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       
2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       
2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       
2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       
2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       
2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       
2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       
2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       
2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       
2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       
2009-12       2009-11       2009-10