Titel des EPT-Finales geht nach Venezuela

In Madrid wurde in diesen Tagen das Finale der großen European Poker Tour ausgetragen und gestern fand man sich mit den letzten acht Spielern zum Final Table zusammen. Dabei ging es um eine ordentliche Stange Geld; gab es für dem ersten Platz immerhin einen Gewinn von 1,5 Millionen Euro. Eine Chance darauf hatte unter anderem sogar ein Deutscher.

Torsten Brinkmann hatte sich bisher hervorragend gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen könnte und zielte nun auf einend er besten Plätze des Turniers. Zuvor mussten aber noch einige Gegenspieler vom Tisch genommen werden.

Der erste Spieler, der am letzten Tag seine Karten niederlegen musste war der US-Amerikaner Andrew Li. Er ist auch aus der Online Poker Szene bekannt, wo er unter dem Pseudonym "Azntacker" spielt. Hier ging er aber mit dem kleinsten Stack an den Start und verlor bei einem Coinflip; 130 tausend Euro bekam er dennoch. Danach wurde der letzte Brasilianer im Turnier an die Rails geschickt. Alex Gomes bekam 185 tausend Euro für den siebenten Platz, nachdem er von Eugene Yanayt vom Tisch genommen wurde. Yanayt konnte aber nicht mehr viel aus den Chips von Gomes machen und ging als letzter Amerikaner mit Platz 6 aus dem Spiel. 250 tausend Euro gab es für ihn.

Die Top 5 des Turniers war sehr Multi-National. Spanien war mit Juan Maceiras noch vertreten, aber dieser wurde bald von unserem Torsten brinkmann vom Tisch genommen. 315 tausend Euro bekam somit Maceiras. Danach verließ der letzte Vertreter Russlands den Spieltisch. Für 400 tausend Euro schied Andrey Danilyuk auf dem vierten Platz aus.
Als es um die Plätze auf dem Siegertreppchen ging, war Ivan Freitez aus Venezuela bereits längst Chipleader.

Ihm trennten nur noch der Deutsche und Tamas Lendvai aus Ungarn vom Sieg. Letztere wurde sehr zügig vom Tisch genommen und bekam für den dritten Platz 550 tausend Euro. Danach ging es ins Heads Up zwischen Deutschland und Venezuela. Freitez hielt jedoch deutlich mehr Chips als Brinkmann und baute die Führung noch bis zu einem Verhältnis von 1 zu 4 aus. Am Ende siegte so Venezuela und bekam die 1,5 Millionen Euro für den ersten Platz. Brinkmann erhielt für den dritten platz immerhin 900 tausend Euro.

geschrieben am 18.05.2011 von Fabian Fehrmann


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10