Entraction Netzwerk sperrt Länder aus

Das Online Poker Netzwerk Entraction, das über 60 verschiedene Seiten wie Devilfish Poker und mehr umfasst, sperrt ab sofort alle Spieler aus verschiedenen Ländern aus.

Zu den betroffenen Nationen zählen Russland, Türkei, Norwegen, Israel und auch Kanada. Das bedeutet also für zahlreiche Spieler aus diesen Ländern, das sie sich einen neuen Anbieter suchen müssen.

Bekannt gegeben wurde diese Sperre bereits Ende August. Damals veröffentlichte man die Pläne für diese Maßnahmen in einer Pressemitteilung und das führte zu heißen Diskussionen in zahlreichen Foren. Besonders die Tatsache, dass keine konkreten Gründe für das Aussperren von Kanadiern, Russen, Türken und so weiter genannt wurden, sorgte für sehr viele Spekulationen. Als Termin zum Umsetzen dieser Sperre wurde damals der 29. September genannt.

Letztlich hatten die Spieler im Entraction Netzwerk, die von der änderung betroffen waren, noch ein bisschen mehr Zeit sich darauf einzustellen. Aus technischen Gründen konnte die Sperre noch nicht zum 29. September umgesetzt werden und erst jetzt tritt sie effektiv in Kraft. Informationen für die Beweggründe zu diesem drastischen Schritt sind allerdings immer noch nicht vorhanden.

Viele Beobachter gehen allerdings davon aus, das hinter der Sperre sorge vor juristischen Problemen stecken. So sperrt man mögliche Quellen für Konflikte einfach aus. Außerdem hat vor einer Weile der Besitzer des Entraction Netzwerk gewechselt. Die International Game Technology - oder kurz IGT - hat die rechte daran erworben.

Wie stark sich diese Maßnahme aber auf die Besucherzahlen der Seiten auswirken wird, ist noch nicht bekannt. In internationalen vergleich gehört das Netzwerk zu den Top 15, allerdings dürfte das aussperren von diesen fünf Nationen logischerweise zu Einbrüchen im Trafic führen.

Mutige Spekulationen gehen aber davon aus, dass in diesem scheinbaren Rückzug nur das Kräftesammeln für einen großen Wurf zu sehen ist. So soll man sich beim Entraction Netzwerk auf diese Weise auf den US-Amerikanischen Markt vorbereiten.

geschrieben am 07.11.2011 von Tanja Eberhardt


2018-07       2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       
2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       
2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       
2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       
2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       
2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       
2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       
2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       
2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       
2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       
2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       
2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       
2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       
2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       
2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       
2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       
2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       
2010-1       2009-12       2009-11       2009-10