Endgültiger Lizenzentzug für Full Tilt

Für Full Tilt scheint nun wirklich langsam die Zeit abzulaufen. Die Kommission der AGCC gab nämlich nun bekannt, dass dem gefallenen Anbieter von Online Poker endgültig die Lizenz entzogen wird.

Endgültig deshalb, weil die AGCC bereits einmal die Lizenz von Full Tilt entzog. Dies war im Ende Juni diesen Jahres, wurde aber letztlich dadurch geklärt, dass Full Tilt wohl nur Gebühren nicht gezahlt hatte. Diesmal scheint die Lage aber deutlich ernster zu sein.

Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, die gestern veröffentlicht wurde. Darin wird erklärt, dass man Full Tilt über sechs Tage hinweg die Möglichkeit gab, sich bei einer Anhörung von der AGCC zu verteidigen. Dies geschah natürlich wieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das hatte bereits zahlreiche Spieler verärgert, aber was sie dort gehört hätten hätte, hätte ihnen wohl so oder so nicht gefallen.

Laut der Mitteilung von der AGCC habe Full Tilt gegen zahlreiche Regeln verstoßen indem der gestürzte Anbieter nicht nur keine Auskünfte über relevante geschäftliche Beziehungen gab, sondern auch Falschaussagen tätigte. Weiterhin wirft man Full Tilt vor, unerlaubt Kreditmittel zur Verfügung gestellt zu haben. Daher bezweifelt die AGCC inzwischen grundsätzlich die Seriosität des Unternehmens.

Die AGCC stellte abschließend einerseits fest, dass der Lizenzentzug nicht ausschließe, dass Full Tilt das Geschäft mittels einem anderen Inhabers wieder aufnehmen könne. Die aktuelle Lage ist allerdings, dass das Unternehmen nach dem Lizenzentzug nicht mehr unter die juristische Zuständigkeit der AGCC fällt. Das bedeutet, dass die Spieler, denen Full Tilt noch Geld schuldet, dies vor Gericht einfordern müssen.

Es sieht also schlecht aus für Full Tilt und Spieler. Besonders letztere dürfte dies erneut wütend machen; nach einigen nichts-sagenden Pressemitteilungen durch den Anbieter und vielen unerfüllten Versprechungen muss sich nun doch jeder einzelne Spieler mit Geld auf Full Tilt Konten fragen, ob er seinen Spieleinsatz je wieder sehen wird. Zahlreiche bekannte Namen haben sich nach dieser Mitteilung zu Wort gemeldet und sich konsequent von Full Tilt distanziert.

geschrieben am 30.09.2011 von Tanja Eberhardt


2018-12       2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       
2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       
2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       
2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       
2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       
2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       
2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       
2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       
2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       
2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       
2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       
2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       
2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       
2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       
2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       
2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       
2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       
2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       
2009-12       2009-11       2009-10