Deutsche Chancen beim Main Event

Nach zahlreichen Spieltagen hat sich das knapp 7 tausend Mann starke Starterfeld des World Series of Poker Main Events bereits kräftig ausgedünnt und nach dem fünften gespielten Tag waren nur noch 143 Spieler an den Tischen. Nun wird es immer enger und die Blinds immer teurer wenn es darum geht, die Spieler herauszufiltern, die das Zeug zu einem November Nine Spieler haben.

Und wenn man auf die aktuelle Liste der Chipcounts schaut, wird der deutsche Beobachter mit Freude feststellen können, dass es tatsächlich einige Deutsche Spieler bis in die letzten Spieltage geschafft haben. Und das sogar ziemlich erfolgreich; in der multinationalen Top 10 der WSOP-Main Event Chip Count Liste sind gleich zwei deutsche Namen zu lesen.

Zum einen springt einem dort natürlich sofort der Name Sebastian Ruthenberg ins Auge. Unter den deutschen Spielern im Main Event ist er wohl derjenige, der in der Pokerszene den größten Namen hat. Sein größter Erfolg im Pokerspiel war bisher der Sieg bei der European Poker Tour im Jahr 2008.

In Turnieren hat sich Ruthenberg bisher insgesamt 3 Millionen Dollar erspielt. Das ist eine gute Quote und vielleicht gelingt ihm ja beim Main Eventd er aktuellen WSOP die Sensation. Mit 3,35 Millionen Chips und damit Platz 7 der Chipcountliste hat er zumindest keine schlechte Ausgangsposition dafür.

Noch besser sieht es für den deutschen Spieler Pius Heins aus. Er hat derzeit noch fast 4,7 Millionen Chips vor sich liegen und damit ist er lächerliche 7 tausend Chips hinter dem aktuellen Chipleader David Bach. Daneben ist Pius Heinz aber ein absoluter No-Name im Pokerzirkus und es sind keine großen Erfolge von ihm bekannt. Aber es wäre ja auch nicht das erste Mal, das es unbekannter Spieler bei der World Series of Poker die Pokerwelt verblüfft und den Hauptgewinn abräumt.

geschrieben am 19.07.2011 von Tanja Eberhardt


2018-07       2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       
2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       
2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       
2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       
2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       
2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       
2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       
2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       
2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       
2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       
2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       
2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       
2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       
2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       
2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       
2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       
2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       
2010-1       2009-12       2009-11       2009-10