Casino-Skanadal: Gauner soll in lediglich acht Pokerhänden 33 Millionen Dollar erbeutet haben

Das Crown Casino im australischen Melbourne steht eigentlich nur im Januar eines Jahres im Mittelpunkt, wenn dort die Aussie Millions anstehen. Doch nun rückte das Casino ungewollt in die Schlagzeilen durch Betrüger.

Diese haben nämlich das Crown massiv ausgetrickst und um satte 33 Millionen US-Dollar erleichtert, wie nun bekannt geworden ist. Dabei sollen ein Pokerspieler und sein Komplize bei dieser High Stakes Partie lediglich acht Hände benötigt haben, um sich diese unglaubliche Summe zu ergaunern.

Demnach sollen die Betrüger Zugang zu den hochauflösenden Sicherheitskameras des Crown gehabt haben und sich so das Bildmaterial verschafft haben. Dabei war es den beiden Ganoven möglich, die Hole Cards der Gegner zu sehen. Per drahtlosem Signal bekam der am Tisch sitzende Pokerspieler von seinem Komplizen so die entsprechenden Informationen. Bei dem Spieler handelte es sich demnach um einen bekannten Gast des Crown Casinos.

Dieser wohnte in einer der Villen, die zu dem Casino gehören und 30.000 US-Dollar die Nacht kosten. Die High Stake Partie mit den ungewöhnlich hohen Einsätzen fand demnach in einem privaten Raum des Casinos statt, der nur mit speziellen Keycards erreicht werden kann. Diese Räume sind vollkommen überwacht, unter anderem von hochauflösenden, schwenkbaren Kameras und Mikrophonen. Dies machten sich die beiden Ganoven zu ihrem Vorteil.

Noch sollen die Untersuchungen zu dem Vorfall laufen, der VIP-Services-Manager, der für die Betreuung des Pokerspielers zuständig war, soll bereits entlassen worden sein. Etwas merkwürdig erscheint aber die Tatsache, dass die 33 Millionen Dollar in acht Händen gewonnen worden sein sollen. Dies wären im Schnitt über acht Millionen US-Dollar pro Hand.

geschrieben am 27.03.2013 von Jessica Neumann


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10