Boykott der Pokerplattform PartyPoker

Kunden der Pokerplattform PartyPoker drohten dem Portal mit einem Boykott. Frustration hatte sich bei einigen Kunden breit gemacht und so wurden Streikdrohungen gegenüber dem Unternehmen geäußert.

In diesem Fall gab die Plattform den Drohungen nach und versprach Veränderungen. Ein Sprecher des Unternehmens kündigte nun an, dass erneuten Streikdrohungen jedoch nicht noch einmal nachgegangen würde, weil sich das Unternehmen nicht mehr drohen lasse.

Der Two Plus Two User Lessu hatte einen groß angelegten Sit-Out-Protest organisiert, über welchen bereits vorher schon berichtet wurde. Die User hatten verschiedene Punkte angebracht, die Unzufriedenheit bei den Kunden ausgelöst hatten. So zum Beispiel die Beschlagnahmung der Bankrolls von Betrügern. Dieses Geld wurde zu Zeiten des Black Fridays beschlagnahmt. Große Pokeranbieter wie Full Tilt und Pokerstars hatten die Gelder den Kunden nach und nach wieder zurückgezahlt, während bei PartyPoker keine Rede mehr von den beschlagnahmten Summen war.

Die Kritikpunkte wurden von Seiten PartyPokers mit Ankündigungen von Veränderungen beantwortet. Hierzu gehöre nach Aussage eines Sprechers die geplante Transparenz für die Kunden. So sollen im kommenden Jahr die Kunden über Details und Neuerungen von Seiten der Plattform informiert werden, um so die Community zu stärken. Ein weiterer Kritikpunkt von Seiten der User ist das Bonus-System von PartyPoker. Auch hierzu seien eine überarbeitung und eine Stellungnahme von Seiten des Unternehmens geplant.

Der Protest der Poker-Community wurde letztendlich wieder abgeblasen. Neben den Ankündigungen zur Transparenz und zum Informationsfluss hatte der Sprecher außerdem beiläufig geäußert, dass die AGB der Plattform die Blockierung von Tischen untersagen. Offensichtlich reichte diese Ankündigung, um die Kunden von PartyPoker vom Streik abzuhalten.

geschrieben am 30.12.2013 von Jessica Neumann


2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       
2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       
2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       
2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       
2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       
2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       
2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       
2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       
2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       
2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       
2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       
2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       
2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       
2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       
2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       
2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       
2009-11       2009-10