"Black Friday" hat positiven Einfluss auf die WSOP 2011

Kurz nach dem Beginn der WSOP 2011 kam es zum "Black Friday", hier legte das FBI die drei namhaftesten Pokerseiten überhaupt auf Eis.

Spieler und auch Fachleute rechneten damit, dass die Vorkommisse Auswirkungen auf die Spieler bei der WSOP nach sich ziehen würden.

So mancher Spieler aus den Vereinigten Staaten konnte sich nicht die Teilnahmegebühr mithilfe der Satellites erspielen und manch anderer konnte sich mit dem Spiel, seiner Geldquelle, nicht mehr die Teilnahme am Wettkampf erkaufen.

Aber ungeachtet dessen waren keine negativen Konsequenzen in Bezug auf die Turnierteilnehmer zu spüren. An der Hauptveranstaltung des Turniers sind rund 7.000 Spieler beteiligt, dies ist eine der höchsten Summen in der Geschichte der WSOP, die bereits 40 Jahre stattfindet.

Im letzten Jahre waren es 300 mehr, aber dennoch hatte man mit einer solchen Teilnehmerzahl 2011 nicht gerechnet. Man war davon überzeugt, dass es weniger Spieler bei dieser Veranstaltung sein werden, aber dem war nicht so.

Im Großen und Ganzen waren bei der WSOP 2011 über 75.000 Spieler mit von der Partie, eine Rekordsumme. Diese Ziffer lässt den Schluss zu, dass der "Schwarze Freitag" die Pokerbranche belebt hat und nicht negativ beeinflusst.

Bei der diesjährigen WSOP gibt es beim Main Event rund 9 Millionen Dollar zu gewinnen, auch die Sieger der letztjährigen Pokerweltmeisterschaft sind dabei, um das Geld zu erspielen.

geschrieben am 27.07.2011 von Fabian Fehrmann


2018-09       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       2018-4       
2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       
2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10