Bad Beat on Cancer mit der WSOP 2011

Die World Series of Poker naht mit großen Schritten und bringt so manches Turnier mit sich, auf das sich so mancher eingefleischte Pokerfan freuen dürften. Auf den wenigsten Turnierplänen sind aber die verschiedenen Seminare vermerkt, die im Rahmen der WSOP 2011 von verschiedenen PokerPros veranstaltet werden.

Innerhalb der Seminare bekommt man eine ganz konkrete Schulung zu einem Thema, um ein besserer Pokerspieler zu werden. Eines der Themen wird dabei beispielsweise sein, wie man die erste Wettrunde bei einem no Limit Holdem Spiel meistern kann. Gute Entscheidungen sind auch schon vor dem Flop zu treffen und damit man das kann, bekommt man hier allerhand Tipps und Tricks beigebracht.

Ein anderes Seminar widmet sich dem psychologisch vielschichtigen Thema des Bad Beats. Jeder weiß, wie schwer dieser auf einem lasten kann und in diesem Seminar erhält man eine professionelle Schulung, wie man den Bad Beat auf den Gegenspieler legt. Da ist er auch deutlich besser aufgehoben.

Mit Gesicht, Name und Fähigkeiten stehen dabei allerhand international bekannte Pokerprofis zur Verfügung. So wird Annie Duke ein Seminar geben, genauso wie die Pokerlegende Doyle Brunson. Annette Obrestad hat sich ebenfalls für diese Aktion verpflichten lassen. Weitere Namen sind Chad Brown, Vanessa Selbst, Daniel Cates und Andy Bloch. Insgesamt wird es 11 dieser Schulungen im Rahmen der kommenden Word Serie of Poker geben und jede von ihnen soll eine dreiviertel Stunde andauern. Das Erste dieser Art gibt es dann am 4. Juni.

Wen das alles noch nicht überzeugt hat, dem sei gesagt, dass die Seminare sowohl gratis, als auch für einen guten Zweck sind. Dahinter stehen nämlich gemeinnützige Organisationen für Krebsvorsorge, welche die Seminare unter dem Titel Annual Bad Beat Seminar Series veranstalten. Wenn man daran teilnimmt, kann man als Zeichen des guten Willens 20 Dollar spenden ? was ja Peanuts im Vergleich zu den WSOP-Buy-Ins sind - oder aber 1 Prozent seiner Turniergewinne abgeben. So lernt man besser zu Pokern und tut auch noch was für einen guten Zweck; was will man also mehr?

geschrieben am 25.05.2011 von Fabian Fehrmann


2017-09       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10